Supersport-WM 300

ParkinGO Kawasaki mit Foret und drei SSP300-Piloten

Von - 23.12.2018 14:18

Drei weitere Kawasaki-Piloten wurden für die Supersport-WM 300 2019 bestätigt. Das ParkinGO-Team sicherte sich zudem die Dienste von Supersport-Weltmeister Fabien Foret.

In seiner Blütezeit fuhr das ParkinGO-Team von Giuliano Rovelli mit Aprilia und Chaz Davies in der Superbike-WM 2012 und wurde im Jahr davor mit dem Waliser Weltmeister in der Supersport-WM. Nach zwischenzeitlichem Rückzug 2013 erhöht der italienische Self-Made-Millionär nun wieder sein Engagement.

2017 ermöglichte Rovelli seinen beiden Söhnen Filippo und Eduardo im eigenen Team das WM-Debüt in der damals neuen Supersport-WM 300. Für die Saison 2019 wächst das Engagement nicht nur auf drei Motorräder, auch die Teamstruktur wird zunehmend stärker aufgestellt.

Als sportlicher Leiter wurde mit Fabien Foret ein prominenter Name verpflichtet. Der Franzose fuhr zwischen 1999 und 2014 Supersport- und Superbike-WM. 2002 wurde der 45-Jährige mit Ten Kate Honda Supersport-Weltmeister. 2018 war Foret als Riding-Coach von Jonathan Rea tätig.

Drei Kawasaki Ninja 400 bringt ParkinGO 2019 an den Start. Der ältere Sohn Eduardo ist nicht mehr dabei, der 23-Jährige übernimmt das Teammanagement. Als Fahrer sind Filippo Rovelli (17), der Australier Tom Edwards (17) und der Spanier Manuel González (16). Als Sechster der SSP-WM 300 2018 ist González am Stärksten einzuschätzen.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Di. 26.03., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 26.03., 21:40, Motorvision TV


Motorsport

Di. 26.03., 22:00, Eurosport


Racing Files

Di. 26.03., 22:10, Motorvision TV


Super Karpata 2018, Highlights

Di. 26.03., 22:15, ORF Sport+


Top Speed Classic

Di. 26.03., 22:35, Motorvision TV


Rallye

Di. 26.03., 23:00, Eurosport


Rückspiegel

Di. 26.03., 23:30, Motorvision TV


car port

Di. 26.03., 23:45, Hamburg 1


car port

Mi. 27.03., 01:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
19