Supersport-WM 300

Supersport-WM 300: Das Duell der Titelträger

Von - 17.01.2019 10:24

2017 gewann Marc Garcia die Supersport-WM 300. Nach einem enttäuschenden Jahr in der Moto3-Junioren-WM kehrt er in die Serie zurück und wird dabei auf die Titelträgerin 2018, Ana Carrasco, treffen.

Bereits im ersten Jahr der Austragung entwickelte sich die Supersport-Weltmeisterschaft 300 zu einem echten Krimi. Nach neun Läufen hatte der Spanier Marc Garcia die Nase vorne. Lediglich einen Zähler lag der junge Katalane, der zwei Rennen gewonnen und vier weitere Top-5-Resultate vorzuweisen hatte, vor dem Italiener Alfonso Coppola.

Von seinem Talent überzeugt, sicherte sich Max Biaggi die Dienste von Garcia. Doch im Vorjahr blieb er weit hinter den hochgesteckten Erwartungen seines prominenten Teamchefs. Die Moto3-Junioren-Weltmeisterschaft beendete der Teenager an der enttäuschenden 13. Position. Ein fünfter und zwei sechste Plätze waren seine besten Ergebnisse.

Jetzt kehrt Garcia im DS Junior Team in die Supersport-Weltmeisterschaft 300 zurück und wird damit auf die Spanierin Ana Carrasco (Kawasaki Provec) treffen, die wie er im Jahr davor den WM-Titel mit dem Minimalvorsprung von einem Punkt für sich entschieden hatte und sich als erste Frau eine Solo-Klasse einer Straßenweltmeisterschaft gewonnen hatte.

Bis jetzt haben sich 50 Fahrer, darunter vier Frauen, für die Nachwuchsserie eingeschrieben. Diese Saison der Supersport-WM 300 wird also alles andere als ein Selbstläufer für die beiden Titelträger aus Spanien. Auf die Kawasaki-Ninja-400-Fahrer wartet ein hartes Stück Arbeit.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Ana Carrasco trifft 2019 auf ihren Vorgänger als Weltmeister der Supersport-WM 300 © Gold & Goose Ana Carrasco trifft 2019 auf ihren Vorgänger als Weltmeister der Supersport-WM 300
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 20:30, Eurosport 2


Niki Lauda - Mein Leben am Limit

Di. 21.05., 20:45, RTL


Monster Jam Championship Series

Di. 21.05., 20:55, Motorvision TV


Niki Lauda - Der Talk mit Weggefährten

Di. 21.05., 21:05, ORF 1


Top Speed Classic

Di. 21.05., 21:40, Motorvision TV


Rush - Alles für den Sieg

Di. 21.05., 21:55, RTL


Motorsport

Di. 21.05., 22:00, Eurosport


Racing Files

Di. 21.05., 22:10, Motorvision TV


Motorsport

Di. 21.05., 22:30, Eurosport


Top Speed Classic

Di. 21.05., 22:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
14