Supersport-WM 300

Assen: Yamaha auf Pole – KTM auf Platz 8 mit Jähnig

Von - 13.04.2019 13:38

Die Superpole der Supersport-WM 300 in Assen wurde in zwei Gruppen ausgetragen. Die schnellste Rundenzeit fuhr Yamaha-Pilot Galang Hendra Pratama aus Malaysia, bester Deutscher wurde Jan-Ole-Jähnig als Achter.

Die Superpole der Supersport-WM 300 wird 2019 wegen der großen Teilnehmerzahl in zwei Gruppen durchgeführt. Zur Ermittlung der Startaufstellung werden die Quali-Ergebnisse von Gruppe A und B bei vergleichbaren Streckenbedingungen zusammengeführt. Die Top-30 der kombinierten Zeitenliste sind für das Rennen am Sonntag gesetzt. Die übrigen Piloten fahren am Samstagnachmittag das neue Last-Chance-Race aus, die besten sechs ergänzen die Startaufstellung des Hauptrennens.

Hätten die Superpoles von Gruppe A und B bei unterschiedlichen Bedingungen stattgefunden (zum Beispiel A im Trockenen, B bei Regen) bzw. der Zeitenunterschied der jeweiligen Top-3 größer als 1 Prozent sein, wäre ein anderes Verfahren angewandt worden.

In Assen waren die Bedingungen vergleichbar, somit wurde eine kombinierte Zeitenliste erstellt.

Zuletzt beim Meeting in Aragón wurde die Superpole von Gruppe A begonnen, in Assen wurden zuerst die Teilnehmer der Gruppe B aufgerufen. Die Piloten der zweiten Gruppe haben den Vorteil zu wissen, welche Zeit sie zur direkten Qualifikation für das Rennen am Sonntag erreichen müssen.

Gruppe B

In Gruppe B setzte sich Kawasaki-Pilot Scott Deroue in 1:52,113 min knapp vor seinen Markenkollegen Borja Sanchez und Jeffrey Buis durch. Freudenberg-Pilot Max Kappler brachte die beste KTM auf die sechste Position. Die erste Yamaha folgt auf Platz 7 mit Andy Verdoia.

Bei nur 5 Grad passierte insgesamt sechs Stürze. Unter den Pechvögeln waren Bahattin Sofuoglu (Kawasaki) und Alexandra Pelikanova (Kawasaki), die zur Untersuchung ins Medical-Center transporiert wurde.

Gruppe A

Wie in Aragón waren die Rundenzeiten in Gruppe A schneller; die Top-5 schneller als der Schnellste der Gruppe B. Ganz vorne beendete Galang Hendra (Yamaha) in 1:51,475 min die Session, mit 0,3 sec Rückstand folgen folgen Manuel Gonzales (Kawasaki) und Mika Perez (Kawasaki).

Jan-Ole Jähnig kam in 1:52,141 min auf die siebte Position; Weltmeisterin Ana Carrasco (Kawasaki) direkt hinter dem Deutschen auf Platz 8.

Die Top-30 der kombinierte Zeitenliste setzen sich aus 18 Piloten der Gruppe A und 12 Piloten der Gruppe B zusammen. Die erste Startreihe besteht aus Galang Hendra (Yamaha), Manuel Gonzales (Kawasaki) und Mika Perez (Kawasaki) aus Gruppe A. Die deutschen Teilnehmer werden von den Position 8 (Jähnig) und 19 (Kappler) in das Rennen am Sonntag gehen.

Die Top-30 der Superpole
Pos Fahrer Motorrad Zeit Gruppe
1 Hendra Pratama Galang Yamaha 1'51.475 A
2 Gonzalez Manuel Kawasaki 1'51.811 A
3 Perez Mika Kawasaki 1'51.879 A
4 De Cancellis Hugo Yamaha 1'51.905 A
5 Bonoli Omar Yamaha 1'52.103 A
6 Deroue Scott Kawasaki 1'52.113 B
7 Kalinin Nick Kawasaki 1'52.121 A
8 Jähnig Jan-Ole KTM 1'52.141 A
9 Sanchez Borja Kawasaki 1'52.204 B
10 Carrasco Ana Kawasaki 1'52.239 A
11 Buis Jeffrey Kawasaki 1'52.365 B
12 Gomez Francisco Kawasaki 1'52.442 B
13 Schotman Robert Kawasaki 1'52.461 A
14 Iozzo Dino Kawasaki 1'52.690 A
15 Bastianelli Manuel Kawasaki 1'52.727 A
16 Hyde Jack Kawasaki 1'52.743 B
17 Garcia Marc Kawasaki 1'52.784 A
18 Hernandez Moyano Yamaha 1'52.821 A
19 Kappler Maximilian KTM 1'52.879 B
20 Otten Kawasaki 1'52.940 A
21 Verdoïa Andy Yamaha 1'53.245 B
22 Blin Daniel Yamaha 1'53.404 B
23 Luna Bayen Kawasaki 1'53.439 A
24 Arduini Kawasaki 1'53.459 A
25 Loureiro Dorren Kawasaki 1'53.477 B
26 De La Vega Enzo Kawasaki 1'53.559 B
27 Steeman Victor KTM 1'53.566 B
28 Edwards Kawasaki 1'53.616 A
29 Ieraci Bruno Kawasaki 1'53.670 B
30 König Kawasaki 1'53.904 A
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 21.04., 00:15, Hamburg 1


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 00:35, Motorvision TV


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 01:00, Motorvision TV


car port

So. 21.04., 02:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 03:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 04:45, Hamburg 1


FIA Formel E

So. 21.04., 05:00, ORF Sport+


car port

So. 21.04., 05:15, Hamburg 1


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

So. 21.04., 07:00, Eurosport 2


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 07:55, Motorvision TV


Zum TV Programm
11