ADAC Supercross Cup

Rasmus Jörgensen (Suzuki) hat beide Füße gebrochen

Von - 13.01.2014 18:36

Der dänische Motocross-Pilot Rasmus Jörgensen (Suzuki) ist erfolgreich operiert worden, muss jetzt aber einige Wochen pausieren. Ein weiterer schwerer Schicksalsschlag.

Blondschopf Rasmus Jörgensen war am vergangenen Wochenende in der Dortmunder Westfalenhalle beim Supercross im Einsatz. In seinem Vorlauf gelang ihm zunächst ein außergewöhnlich guter Start, doch das Blatt wendete sich für den 22-jährigen Dänen. Jörgensen: «Ich bin noch nicht mal gestürzt, sondern zu kurz an einem Sprung gelandet. Ich habe sofort gefühlt, dass mit meinen Füßen etwas nicht stimmt. Beide Knöchel sind gebrochen und sie haben mich sofort im Krankenhaus operiert. Ich bin im Moment sehr deprimiert, aber ich komme zurück, keine Frage.»

Jörgensen ist einem breiten Publikum bekannt, weil er seit einem Verkehrsunfall vor zwei Jahren einen fast gelähmten Arm hat, seinen Vater viel zu früh verlor und sich trotzdem als Motocross-Profi in den Sport zurückgekämpft hat. Die Videodokumentation «Don’t you worry» schildert in beeindruckender Art und Weise den harten Weg von Rasmus Jörgensen aus dem Tal der Verzweiflung zurück in den Leistungssport. 2012 wurde Jörgensen dänischer MX2-Champion.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-Gespann-WM

Motocross-Gespann-WM 2018 Castelnau de Lévis - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Formel E

Do. 19.04., 19:00, Eurosport


Dunlop Super 2 Series

Do. 19.04., 19:45, Motors TV


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Do. 19.04., 20:45, Motors TV


Monster Jam Championship Series

Do. 19.04., 20:50, Motorvision TV


Formel E

Do. 19.04., 21:00, Eurosport 2


Formula E

Do. 19.04., 21:00, Motors TV


FIM Sidecarcross World Championship

Do. 19.04., 21:30, Motors TV


FIM MXGP World Championship

Do. 19.04., 22:00, Motors TV


FIM MXGP World Championship

Do. 19.04., 23:00, Motors TV


Formel E

Fr. 20.04., 00:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
101