Supercross-WM

Husqvarna US-Werksteam mit Anderson und Osborne

Von - 09.11.2018 23:35

Mit Titelverteidiger Jason Anderson und dem zweifachen Lites-Champion, Zach Osborne, startet Husqvarna mit einem starken Werksteam in die Supercross-WM. Thomas Covington ist der Hoffnungsträger der Lites-Klasse.

Titelverteidiger Jason Anderson bildet die Speerspitze des US-Supercross-Lineups des Husqvarna-Werksteams. Bereits am 5. Januar beginnt im kalifornischen Anaheim die Supercross-WM 2019. «Mein Ziel ist es, im kommenden Jahr wieder konstant aufs Podium zu fahren und so am Ende hoffentlich wieder ganz oben zu stehen. 2018 hatten wir eine ausgezeichnete Saison. Darauf wollen wir aufbauen», erklärte der amtierende Champion. Anderson wird 2019 seine Karrierestartnummer 21 abgeben und mit der Startnummer 1 des Champions antreten.

Andersons Teamkollege auf der FC 450 wird der zweifache SX-Lites-Ostküsten-Champion Zach Osborne. Nach seinem Outdoors-Titel im letzten Jahr und den beiden Supercross-Titeln will Osborne nun endgültig in die Königsklasse des Supercross aufsteigen: «Seit meiner Kindheit habe ich davon geträumt, in der Premiumklasse zu fahren. Im nächsten Jahr ist es nun endlich soweit», zeigt sich Osborne erfolgshungrig. Osborne behält seine Karriere-Startnummer 16.

Nach seinem Wechsel von der Motocross-WM in die US-Lites-Supercross-Serie wird Thomas Covington die Husqvarna FC-250 mit der Startnummer 112 bewegen. Seine Teamkollegen werden Michael Mosiman (#36) und Jordan Bailey (#52) sein. Bailey wird als Rookie seine erste Supercross-Saison bestreiten.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jason Anderson, Zach Osborne, Michael Mosiman, Jordan Bailey und Thomas Covington © Husqvarna Jason Anderson, Zach Osborne, Michael Mosiman, Jordan Bailey und Thomas Covington
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supercross-WM

Supercross-WM 2019 East Rutherford - Streckenvorschau

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Formula Drift Championship

Mi. 24.04., 21:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 24.04., 21:45, Motorvision TV


Formel 1

Do. 25.04., 00:15, ORF Sport+


Motorsport

Do. 25.04., 00:30, Eurosport


car port

Do. 25.04., 01:45, Hamburg 1


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 25.04., 02:15, Eurosport 2


car port

Do. 25.04., 03:45, Hamburg 1


High Octane

Do. 25.04., 05:10, Motorvision TV


car port

Do. 25.04., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Do. 25.04., 05:30, Puls 4


Zum TV Programm
9