Supercross-WM

Cooper Webb (KTM/P2): «Alle haben Fehler gemacht»

Von - 10.03.2019 19:12

WM-Leader Cooper Webb (Red Bull KTM) konnte seine WM-Führung in Daytona mit Rang 2 weiter ausbauen und führt nun mit 19 Punkten Vorsprung vor Eli Tomac (Kawasaki), der das Rennen gewann.

Mit Rang 2 in Daytona festigte Cooper Webb seine WM-Führung, denn sein erster Verfolger, Ken Roczen (Honda) kam nach seinem Sturz in der ersten Runde nur auf Rang 8 ins Ziel. Vor dem 10. WM-Lauf führte er mit 13 Punkten vor Roczen. Jetzt konnte er seinen Vorsprung auf 19 Punkte ausbauen und sein erster Verfolger ist Eli Tomac (Kawasaki). Sein Teamkollege im Red Bull KTM Werksteam, Marvin Musquin, rangiert punktgleich mit Tomac auf Rang 3.

«Mein Start ins Finale war gut», erinnert sich Webb. «Mir sind in der ersten Runde aber gleich mehrere Fehler unterlaufen. Dadurch habe ich den Rhythmus verloren und wurde von ein paar anderen Jungs überholt. Von Platz 6 aus hatte ich dann viel Arbeit vor mir. Im Rennen sind mir dann einige gute Überholmanöver geglückt. Insgesamt gab es den ganzen Abend lang gute Zweikämpfe. Mit Blake Baggett und Marvin Musquin hatte ich coole Zweikämpfe, aber wir alle blieben nicht fehlerfrei.»

An Leader Eli Tomac kam Webb schließlich nicht mehr heran. «Ich habe es versucht, aber dann sind mir wieder einige Fehler passiert. Außerdem bekam ich von hinten Druck von Marvin. Ich befand mich in einer seltsamen Position und haderte mit einigen Passagen der Strecke, zum Beispiel mit dem Whoops. Insgesamt aber war es ein gutes Rennen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Cooper Webb vor der grandiosen Kulisse in Daytona © KTM Cooper Webb vor der grandiosen Kulisse in Daytona Mit Rang 2 in Daytona baute Cooper Webb seine WM-Führung weiter aus © KTM Mit Rang 2 in Daytona baute Cooper Webb seine WM-Führung weiter aus Cooper Webb geht stets entspannt ans Werk © KTM Cooper Webb geht stets entspannt ans Werk
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

US-Motocross 450

US-Motocross 2019 Hangtown - Streckenvorschau

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Virgin Australia Supercars Championship - WD-40 Phillip Island SuperSprint 1. Lauf

Di. 21.05., 20:00, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 20:00, Eurosport 2


Servus, Niki!

Di. 21.05., 20:15, RTL


Niki Nationale - Ein Leben in der Pole-Position

Di. 21.05., 20:15, ORF 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 20:30, Eurosport 2


Niki Lauda - Mein Leben am Limit

Di. 21.05., 20:45, RTL


Monster Jam Championship Series

Di. 21.05., 20:55, Motorvision TV


Niki Lauda - Der Talk mit Weggefährten

Di. 21.05., 21:05, ORF 1


Top Speed Classic

Di. 21.05., 21:40, Motorvision TV


Rush - Alles für den Sieg

Di. 21.05., 21:55, RTL


Zum TV Programm
13