Supercross-WM

Ken Roczen (Honda): «Es geht aufwärts»

Von - 25.03.2019 08:45

Eine Antwort auf die gesundheitlichen Probleme von Ken Roczen (Honda) konnte auch in Seattle niemand geben. Aber Roczen selbst erklärte, dass er sich seit letzten Freitag zunehmend besser fühle.

«Zuallererst bin ich froh, dass ich dieses Wochenende mit einer guten Leistung zurückgekommen bin», erklärte Ken Roczen in der Pressekonferenz nach dem 12. Lauf zur Supercross-WM in Seattle, den er auf Rang 2 hinter Marvin Musquin (KTM) beendete. «Als die Rotkreuzflagge gezeigt wurde, habe ich sofort gesehen, was vor mir passiert ist. Danach befand ich mich über die gesamte Renndistanz hinter Marvin und als wir die Ziellinie überquerten, hatte ich den Zwischenfall eigentlich sogar komplett wieder vergessen.»

Musquin, der im Streckenbereich der geschwenkten Rotkreuzflagge regelwidrig über die Hügel gesprungen war, wurde der Tagessieg von Seattle nicht aberkannt. Es wurden ihm aber 7 WM-Punkte abgezogen. Roczen wurde nicht als Sieger gewertet sondern es blieb für ihn bei Rang 2.

«Es ist wie es ist», erklärte der Thüringer. «Marvin hat das Rennen gewonnen, aber wir haben heute eine solide Leistung gezeigt und insgesamt lief dieses Wochenende viel besser als die letzten Wochen.»

Schließlich wurde Roczen nach seinem Gesundheitszustand gefragt. «Ab Freitag habe ich mich deutlich besser gefühlt. Ich fühle mich zwar immer noch nicht ganz gesund, aber an diesem Wochenende ging es viel besser als letzte Woche. Von ärztlicher Seite gibt es keine neuen Befunde.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

US-Motocross 450

US-Motocross 2019 Spring Creek National - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Mission Mobility

Di. 23.07., 04:40, Motorvision TV


High Octane

Di. 23.07., 05:05, Motorvision TV


car port

Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 23.07., 05:30, Puls 4


Café Puls mit Puls 4 News

Di. 23.07., 06:00, Sat.1


Café Puls mit Puls 4 News

Di. 23.07., 06:00, Pro Sieben


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Di. 23.07., 06:55, SPORT1+


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Di. 23.07., 06:55, SPORT1+


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Di. 23.07., 07:20, SPORT1+


Nordschleife

Di. 23.07., 07:30, Motorvision TV


Zum TV Programm
244