Supercross-WM

Cooper Webb (KTM) siegt in East Rutherford, Roczen P6

Von - 28.04.2019 02:46

Mit einem taktisch klugen und fehlerfreien Rennen holte WM-Leader Cooper Webb (KTM) seinen 7. Laufsieg der Saison und befindet sich damit weiterhin klar auf Titelkurs. Ken Roczen (Honda/P6) ist noch immer nicht fit.

16. und vorletzter Lauf zur Supercross WM in East Rutherford: Tabellenführer Cooper Webb (Red Bull KTM) gewann im Finale den 'holeshot', ging das Rennen aber kalkuliert defensiv an. Marvin Musquin (KTM) stürzte in der ersten Kurve, wurde dabei noch von anderen Piloten angefahren und kämpfte sich im Verlaufe des Rennens noch bis auf Platz 5 nach vorne. In der letzten Runde überholte er Ken Roczen (Honda), der auf Platz 7 startete, im Rennen aber erneut keinen Anschluss an die Spitzengruppe fand. Roczen vermittelte trotz der Osterpause nach wie vor nicht den Eindruck, dass er sein normales Leistungsniveau wieder erreicht hat.

Eli Tomac (Kawasaki) wollte diesen Laufsieg, doch er beging gleich mehrere Fehler, fiel immer wieder zurück und musste immer wieder verlorenen Boden aufholen. Zwischenzeitlich konnte Zach Osborne (Husqvarna) in den Reigen der Spitzengruppe eindringen, übernahm sogar kurzzeitig die Führung, die er aber nach einem Fehler wieder an Cooper Webb abgeben musste. Nachdem Tomac ein weiteres Mal strauchelte und stürzte, war der Weg frei für Webbs 7. Triumph in der laufenden Saison.

Webbs Meisterfeier wurde zwar auf das Finale von Las Vegas vertagt, aber er kann das Finale bei 23 Punkten Vorsprung entspannt angehen. Tomac kann Webb im letzten Rennen nur noch theoretisch abfangen. Zwischen Tomac auf P2 und Musquin auf Rang 3 liegen vor dem letzten Rennen 8 Punkte. Für Roczen ist ein Podiumsrang zwischenzeitlich außer Reichweite.

Alle Einzelheiten vom 450SX-Finale in East Rutherford erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Cooper Webb gewinnt den Start, Marvin Musquin stürzt in der ersten Kurve! Webb führt vor Tomac, Osborne, Baggett, Hill, Seely und Roczen.

Noch 18 Min:
Führungswechsel! Tomac geht innen an Webb vorbei in Führung, doch Webb kontert!

Noch 17 Min:
Tomac setzt sich durch und übernimmt die Führung. Roczen ist auf P7 vorgefahren. Musquin holt auf und rangiert auf P13.

Noch 16 Min:
Webb bleibt in Schlagdistanz zu Tomac.

Noch 14 Min:
Tomac führt vor Webb, Osborne, Baggett, Savatgy, Roczen und Hill.

Noch 13 Min:
Tomac kann sich nun etwas absetzen. Roczen hat Savatgy passiert und damit P5 erreicht.

Noch 12 Min:
Tomac geht zu Boden, so dass Webb die Führung erbt! Musquin rangiert bereits auf P7. Tomac fällt durch einen weiteren Fehler auf P4 zurück.

Noch 10 Min:
Webb führt vor Osborne, Baggett, Tomac, Roczen und Musquin.

Noch 9 Min:
Osborne greift Leader Webb an.

Noch 6 Min:
Führungswechsel! Zach Osborne geht an Webb vorbei in Führung.

Noch 5 Min:
Fehler von Leader Osborne in einer Rechtskehre! Webb übernimmt wieder die Führung.

Noch 4 Min:
Tomac kämpft sich an Bagget vorbei. Baggett stürzt. Nun greift Tomac Osborne auf Rang 2 an.

Noch 3 Min:
Tomac setzt sich gegen Osborne durch und erreicht Rang 2. Er hat bereits Leader Webb in Sichtweite.

Noch 2 Min:
Eli Tomac will den Sieg, geht aber zu weit. Er stürzt in den Whoops erneut, so dass Osborne wieder vorbeigehen kann.

Noch 1 Min:
Webb ist nun klar auf Siegeskurs. Er führt mit 3,7 Sekunden Vorsprung vor Osborne. Roczen rangiert auf P5. Musquin geht an Roczen vorbei und verdrängt den Deutschen auf P6.

Letzte Runde:
Webb siegt vor Osborne, Tomac, Baggett, Musquin und Roczen.

Ergebnis Supercross-WM in East Rutherford:
1. Cooper Webb (USA), KTM
2. Zach Osborne (USA), Husqvarna
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki
4. Blake Baggett (USA), KTM
5. Marvin Musquin (FRA), KTM
6. Ken Roczen (GER), Honda
7. Joey Savatgy (USA), Kawasaki
8. Joshua Grant (USA), Yamaha
9. Cole Seely (USA), Honda
10. Justin Hill (USA), Suzuki
...
22. (DNF) Justin Bogle (USA), KT

WM-Stand nach 16 von 17 Rennen:
1. Cooper Webb, 358
2. Eli Tomac, 335, (-23)
3. Marvin Musquin, 327, (-31)
4. Ken Roczen, 300 (-58)
5. Blake Baggett, 274, (-84)
6. Dean Wilson, 223, (-135)
7. Joey Savatgy, 208, (-150)
8. Cole Seely, 194 (-164)
9. Justin Bogle, 158 (-200)
10. Justin Barcia, 154 (-204)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

US-Motocross 450

US-Motocross 2019 Budds Creek National - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

Sa. 24.08., 01:55, SPORT1+


Rallye Europameisterschaft

Sa. 24.08., 02:15, ORF Sport+


SPORT1 News

Sa. 24.08., 04:10, SPORT1+


High Octane

Sa. 24.08., 05:10, Motorvision TV


car port

Sa. 24.08., 05:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Sa. 24.08., 05:25, SPORT1+


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Sa. 24.08., 05:30, ORF Sport+


24h Series - 12 Stunden von Navarra, Spanien

Sa. 24.08., 07:30, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 24.08., 09:00, SPORT1+


Mega Shippers - Die Cargo-Profis

Sa. 24.08., 09:10, N24


Zum TV Programm
988