Tourist Trophy

TT2018: Wechselt John McGuinness von Honda zu Norton?

Von - 13.01.2018 15:31

Laut britischen Medien könnte John McGuinness dieses Jahr bei den Rennen zur Tourist Trophy auf der Isle of Man für die britische Traditionsmarke Norton an den Start gehen, nachdem es bei Honda für ihn keinen Platz gibt.

Im Vorjahr verunglückte John McGuinness wegen eines technischen Defekts im Training zum North West 200 auf dem neuen Modell der Honda CBR1000RR Fireblade SP2 und zog sich schwerste Verletzungen am rechten Bein zu. Seither kämpft der bald 46-jährige Brite verzweifelt, um rechtzeitig für die Rennen zur Tourist Trophy auf der Isle of Man fit zu werden.

Sollte der 23-fache TT-Sieger bis Ende Mai körperlich tatsächlich in der Lage sein, wieder Rennen zu bestreiten, stehen die Chancen allerdings schlecht, dass er es im Sattel einer Werks-Honda machen wird, denn mittlerweile wurden der Engländer Ian Hutchinson und der Nordire Lee Johnston von Honda Britain als Fahrerduo für die Straßenrennsaison nominiert.

Jetzt wird in seiner britischen Heimat spekuliert, ob McGuinness für die Traditionsmarke Norton an den Start gehen könnte. Laut «bikesportnwes» gibt es seitens der britischen Motorradmarke, für die im Vorjahr die beiden Australier David Johnson und Josh Brooks die Plätze 7 und 8 im Superbike-Rennen bzw. 7 und 6 bei der Senior-TT erreichen konnten, zu den Gerüchten allerdings noch keine Aussagen. Auch McGuinness hüllt sich noch in Schweigen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Isle of ManMcGuinness nach seinem Sieg bei der Senior-TT 2015 © iomtt.com Isle of ManMcGuinness nach seinem Sieg bei der Senior-TT 2015
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Tourist Trophy

Tourist Trophy 2018 - Der Isle of Man GT mit Michael Rutter und KTM

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Rallye Weltmeisterschaft

Mo. 22.10., 11:00, ORF Sport+


High Octane

Mo. 22.10., 11:45, Motorvision TV


FIA Formula 3 European Championship

Mo. 22.10., 12:00, ORF Sport+


Re: Balkan Rallye

Mo. 22.10., 12:15, Arte


SPORT1 News

Mo. 22.10., 13:25, SPORT1+


Car History

Mo. 22.10., 14:00, Motorvision TV


High Octane

Mo. 22.10., 15:50, Motorvision TV


car port

Mo. 22.10., 16:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Mo. 22.10., 17:30, SPORT1+


Die Nordreportage: Nostalgie auf vier Rädern

Mo. 22.10., 18:15, NDR Fernsehen


Zum TV Programm
16