Tourist Trophy

Dean Harrison (Kawasaki) holt sich Supersport-Sieg

Von - 06.06.2018 13:06

Nach seinem zweiten Rang hinter Michael Dunlop im ersten Supersport-Rennen geht der Sieg im zweiten Lauf an Dean Harrison (Kawasaki). Nur Platz 5 für Dunlop nach einer Zeitstrafe. Julian Trummer wird 28.

Am Montag entschied Michael Dunlop auf seiner eigenen Honda das erste Supersport-Rennen für sich. Bei seiner makellosen Siegesfahrt unterbot er auch seinen eigenen Rundenrekord beträchtlich. Heute, Mittwoch, brennen Dean Harrison (Kawasaki), Peter Hickman (Triumph) und James Hillier (Kawasaki) auf die Revanche. Es könnte wieder spannend werden, trennten doch nur etwas mehr als zwölf Sekunden die Top-4.

Der Österreicher Julian Trummer, mit dieses Jahr mit 22 Runden auf dem über 60 Kilometer langen Mountain Course der Fleißigste aller Supersport-Fahrer war, konnte in Lauf 1 seine bisher persönlich schnellste Runde drehen. Die Uhr blieb für ihn in der letzten der vier Runden bei 18:34,284 (Schnitt beachtliche 196,174 km/h) stehen. Nach Position 24 vor zwei Tagen brennt der 27-jährige Steirer auf seine erste Top-20-Platzierung.

Bei prächtigem Wetter wird das Rennen, für das sich auch der «Duke of Cambridge» Prinz William angesagt hat, pünktlich um 11.45 Uhr MESZ von Conor Cummins auf seiner Honda eröffnet. Der Lokalmatador wird vom 23-fachen Tourist-Trophy-Sieger John McGuinness, der die Ehre hat als Starter zu fungieren, auf die vier Runden geschickt. Die Favoriten starten mit den Nummern 2 (Hillier), 5 (Harrison), 6 (Dunlop) und 10 (Hickman). Trummer hat die Startnummer 61.

Wie schon im ersten Rennen erwischt Harrison den besseren Start. Bei der ersten Zwischenzeit hat er sich einen Vorsprung auf Dunlop von fast zwei Sekunden erarbeitet. Hillier liegt nicht einmal eine halbe Sekunde hinter dem 17-fachen TT-Sieger. Hickman hat als Vierter bereits vier Sekunden auf den Führenden verloren. Ian Hutchinson, mit acht Siegen der erfolgreichste Supersport-Fahrer wird lediglich an der 18. Stelle notiert.

Bevor es zum ersten Mal auf die Mountain Mile geht sich der Vorsprung von Harrison auf 2,7 Sekunden vergrößert. Hinter Dunlop haben sich Hillier und Hickman auf unter eine Sekunde zusammengeschoben. Nur noch Cummins kann einigermaßen mit den Top-4 mithalten. Hutchinson hat sich auf die 15. Stelle verbessert, Trummer (Honda) fehlt als 25. nicht viel auf die angestrebte Top-20-Platzierung.

Nach den ersten 60,725 Kilometern führt Harrison 3,618 Sekunden vor Dunlop, Hickman liegt 10,23 hinter dem Führenden, aber nur 0,197 Sekunden vor Hillier. Zwischen diesen beiden scheint sich wieder ein spannender Zweikampf um die dritte Position zu entwickeln. Cummins, Lee Johnston (Honda), Joshua Brookes (Yamaha), Gary Johnson (Triumph), Derek McGee (Kawasaki) und James Cowton (Kawasaki) vervollständigen die Top-10. Trummer ist 26.

Zeitstrafe für Michael Dunlop entscheidet Rennen

Dunlop verliert von Sektor zu Sektor kontinuierlich auf seinen Konkurrenten. Vor dem Boxenstopp zum Tanken sind es bereits beachtliche 8,33 Sekunden. Dunlop verliert seinen zweiten Platz, weil er das Speedlimit überschreitet. Wie in diesem Fall üblich wird dem Nordiren eine 30-Sekunden-Strafe aufgebrummt. Damit liegen Hickman und Hillier auf den Rängen 2 und 3, allerdings bereits fast 20 Sekunden zurück. Trummer noch immer an der 26. Stelle.

Während Harrison seinem zweiten Sieg bei der Tourist Trophy mit einer kontrollierten Fahrt entgegenfährt, knabbert Dunlop Zehntel um Zehntel auf den Viertplatzierten Cummins ab. Eine Top-3-Platzierung scheint aber außer Reichweite zu sein. Nach drei Runden fehlen ihm bereits mehr als 20 Sekunden auf Hillier, der acht Sekunden hinter Hickman an der dritten Stelle liegt. Die Positionen scheinen in den Top-15 bezogen.

Die Tourist Trophy hatte für Harrison mit seinem Ausfall als Führender im Superbike-Rennen so unglücklich begonnen. Nach seinem zweiten Platz im ersten Supersport-Rennen und Rang 3 in der Klasse Superstock darf Harrison dieses Jahr endlich auf die höchste Stufe des Siegespodests klettern. Der zweite Platz geht an Hickman vor Hillier. Lokalmatador Cummins verteidigt gegen Dunlop seine vierte Position.

Ergebnis
1. Dean Harrison (GB), Kawasaki, 4 Runden in 1:11,28,059. 2. Peter Hickman (GB), Triumph, 18,671 sec. zur. 3. James Hillier (GB), Kawasaki, +30,449 sec. 4. Conor Cummins (GBM), Honda. 5. Michael Dunlop (NIR), Honda. 6. Joshua Brookes (AUS), Yamaha). 7. Lee Johnston (NIR), Honda. 8. Gary Johnson (GB), Triumph. 9. James Cowton (GB), Kawasaki. 10. Ivan Lintin (GB), Kawasaki. Ferner: 11. Ian Hutchinson (GB), Honda. 26. Michal Dokoupil (CZ), Yamaha. 28. Julian Trummer (A), Honda. 43. Kamil Holan (CZ), Yamaha. Schnellste Runde: Harrison in 18:32,124.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Tourist Trophy

Tourist Trophy - Trailer Isle of Man Rückblick 2018

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

British F1 Sidecar Championship

Sa. 21.07., 10:00, Motors TV


Bishop Garage

Sa. 21.07., 10:30, Motors TV


South African GTC Championship

Sa. 21.07., 11:00, Motors TV


Motocross

Sa. 21.07., 11:45, Eurosport 2


Auto Mundial

Sa. 21.07., 12:00, Motors TV


Rallye Weiz - der Shakedown, Highlights

Sa. 21.07., 12:00, ORF Sport+


Motocross

Sa. 21.07., 12:30, Eurosport 2


TCR Magazine

Sa. 21.07., 12:30, Motors TV


Formel 1

Sa. 21.07., 12:45, ORF Sport+


Belgian Rally Championship

Sa. 21.07., 13:00, Motors TV


Zum TV Programm
11