Tourist Trophy

Senior-TT: Denkwürdiges Duell geht an Peter Hickman

Von - 08.06.2018 15:36

Erst auf den letzten Kilometern fällt die Entscheidung in der Senior-TT. Mit einem neuen Rundenrekord von 16:42,778 geht der Sieg an Peter Hickman (BMW) vor Sean Harrison (Kawasaki), Conor Cummins (Honda) auf Rang 3.

Michael Dunlop (Tyco BMW), Dean Harrison (Silicone Engineering Kawasaki), Peter Hickman (Smiths Racing BMW), James Hillier (Quattro Plant Kawasaki) oder Conor Cummins (Padgetts Honda), wer aus diesem Quintett wird nach sechs Runden oder 364,35 Kilometer auf den öffentlichen Straßen der Isle of Man auf die oberste Stufe des Siegestreppchens steigen und die legendäre Senior-TT-Trophäe in die Höhe stemmen?

Zwei Pechvögel des samstägigen Superbike-Rennens hoffen heute bei der Senior-TT auf mehr Glück. Der Brite Ian Lougher musste seine Suter frühzeitig abstellen, weil ihn eine Magen-Darm-Grippe dazu zwang und Josh Brookes, der mit seiner Norton wegen eines Plattfußes einen außerplanmäßigen Boxenstopp einlegen musste und deswegen viele Plätze einbüßte. Am Ende reichte es für den Australier doch noch zu Rang 10.

Während für Matt Mylchreest (Honda) als letztem der 66 qualifizierten Fahrer vor seinem Start die letzten Sekunden heruntergezählt werden und er 11 Minuten und 40 Sekunden nach Conor Cummins von der Startlinie geht, haben Harrison, Hickman und Dunlop die Ramsey Haarnadel längst hinter sich gelassen und damit bereits mehr als zwei Drittel der über 60 Kilometer auf dem Mountain Course zurückgelegt.

Bereits in der ersten der sechs Runden schwinden für Dunlop die Chancen, seine 19. Tourist Trophy zu gewinnen. Zwischen Glen Helen und Ballaugh Bridge verliert der eigenwillige Nordire fast acht Sekunden auf Harrison, der wie schon im samstägigen Superbike-Rennen am besten in Schwung kommt und die Führung übernommen hat, und liegt auch noch hinter Hickman und Cummins an der vierten Position.

Michael Dunlop fällt aussichtslos zurück

Nach der ersten Runde zeichnet sich an der Spitze ein Duell zwischen Harrison und Hickman an. Der Kawasaki-Pilot fliegt mit einem Vorsprung von 1,415 Sekunden an der Haupttribüne vorbei. Dunlop liegt bereits über 14 Sekunden zurück, nur wenige Zehntel vor Cummins. Mit Hillier muss der Dritte des Superbike-Rennens sein Motorrad zur Seite schieben. Auch für David Johnson endet die Senior-TT mit einer Enttäuschung.

Harrison und Hickman benötigen für die zweite Runde auf Mountain Course beinahe gleich lang. Harrison ist lediglich um vier Tausendstelsekunden (!) schneller. Bis zum ersten Boxenstopp verläuft das Rennen nicht nach dem Geschmack von Dunlop. Er fällt immer weiter zurück und kann nicht einmal Cummins halten. Bevor er den Blicken seiner Boxencrew Richtung Bray Hill hat er fast acht Sekunden Rückstand auf den Lokalmatador.

Die Liste der Ausfälle wird immer länger. Der Ire Derek Sheils auf der Penz13 BMW gibt nach der ersten Runde in den Boxen ebenfalls aus wie der in Österreich arbeitende Nordire Shaun Anderson (Suzuki). Auch Honda-Werksfahrer Lee Johnston und der Drittplatzierte der Lightweight-TT, der Ire Derek McGee, sind bereits von ihren Maschinen gestiegen. Sie dürfen sich die letzten vier Runden aus der Zuschauerperspektive verfolgen.

Bei Halbzeit liegt Harrison 5,817 Sekunden vor Hickman. Cummins ist weitere 35,671 Sekunden dahinter an der dritten Stelle 13,665 Sekunden vor Dunlop. Brookes, Sam West (BMW), Gary Johnson (Kawasaki), Martin Jessopp (BMW), Philip Crowe (BMW) und Jamie Coward auf der Penz13 BMW komplettieren die Top-10. Der 16-fache TT-Sieger Ian Hutchinson liegt mit der zweiten Werks-Honda vor Ian Lougher (Suter) an der 25. Position.

Hickman kommt mit Rundenrekord nochmals heran

Harrison hat längst auch auf der Straße die Führung übernommen. Sein Vorsprung beträgt bei Ramsey bereits fast sieben Sekunden, schmilzt bis zum Tankstopp und Reifenwechsel auf 1,402 Sekunden geschmolzen, weil Hickman mit 16:50,202 (Schnitt 216,386 km/h) ein neuer absoluter Rundenrekord gelingt. Der dritte Rang von Cummins scheint sicher. Der Manxman hat beinahe eine halbe Minute auf Dunlop herausgefahren.

Während Harrison zwischen der Haupttribüne und der Ramsey Haarnadel leichte Vorteile zu haben scheint, ist Hickman auf dem Rest der Strecke eine Klasse für sich. Den auf über sechs Sekunden angewachsene Rückstand auf Harrison kann Hickman vor der Schlussrunde wieder auf unter zwei Sekunden verkürzen. Dunlop kämpft sichtlich mit Problemen und hat sich offensichtlich mit dem vierten Platz abgefunden.

Hickman verliert bis Glen Helen wieder etwas an Zeit, weil er von einigen Nachzüglern bei seinem Vorwärtsdrang aufgehalten wird, doch bei Ramsey hat er diesen Rückstand wieder egalisiert. Die letzten Kilometer müssen die Entscheidung in diesem denkwürdigen Zweikampf bringen. Auch ein neuer Rundenrekord nützt Harrison nichts, weil Hickman nochmals um einiges schneller ist. Sein neuer Rekord: 16:42,778 (Schnitt 217,989 km/h).

Ergebnis
1. Peter Hickman (GB), BMW, 6 Runden in 1:43:08,065.
2. Dean Harrison (GB), Kawasaki, 2,061 sec zur. 3. Conor Cummins (GBM), Honda, +1:42,494. 4. Michael Dunlop (NIR), BMW. 5. Josh Brookes (AUS), Norton. 6. Gary Johnson (GB), Kawasaki. 7. Martin Jessopp (GB), Kawasaki. 8. Jamie Coward (GB), BMW. 9. Davey Todd (GB), Suzuki. 10. Brian McCormack (IRL), BMW. Ferner: 15. Danny Webb (GB), BMW. 17. Stefano Bonetti (I), Paton. 21. Ian Lougher (GB), Suter. Schnellste Runde: Hickman in 16:42,778 (Schnitt 217,989 km/h).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Tourist Trophy

Tourist Trophy 2018 - Supersport Race 1 Onboard mit Davey Todd und Sam West

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Fr. 22.06., 11:00, ORF Sport+


Silk Way Rally

Fr. 22.06., 11:00, Motors TV


British F3 Championship

Fr. 22.06., 11:15, Motors TV


High Octane

Fr. 22.06., 11:45, Motorvision TV


FIM Trial World Championship

Fr. 22.06., 12:05, Motors TV


On Tour

Fr. 22.06., 12:15, Motorvision TV


Auto Mundial

Fr. 22.06., 12:30, Motors TV


Porsche Carrera Cup Germany

Fr. 22.06., 13:00, Motors TV


ADAC TCR Germany

Fr. 22.06., 13:30, Motors TV


Caterham UK Racing

Fr. 22.06., 14:00, Motors TV


Zum TV Programm
12