Tourist Trophy

Jonathan Rea: «Widme William Dunlop meinen Sieg»

Von - 08.07.2018 16:51

Superbike-Weltmeister Jonathan Rea, der wie William Dunlop aus Nordirland stammt, ist über den Tod des beliebten Rennfahrers erschüttert.

Nach einem schweren Sturz im Training zum «Skerries 100»-Straßenrennen in Irland erlag der 32-jährige William Dunlop seinen Verletzungen. Auch sein Vater Robert und sein Onkel Joey verloren bei Straßenrennen ihr Leben. Superbike-Weltmeister Jonathan Rea, der wie Dunlop aus Nordirland stammt, ist über den Tod des beliebten Rennfahrers erschüttert.

«Naja… Ja. Ich werde mich nicht auf meine Social Media-Kanäle stürzen, weil mir die Worte fehlen. Ich wollte beim zweiten Rennen in Misano heute einfach mit etwas zusätzlicher Power auf die Strecke gehen, siegen und ihm den Sieg widmen. Für seine Familie. Wir können uns kaum vorstellen, was sie jetzt durchmachen. Seine Mutter, Micheal, seine Freunde und das Team… Ich kann mir nicht vorstellen, wie sehr sie leiden. Ich hoffe einfach, dass ihnen mein Sieg, den ich ihm widme, ein bisschen Kraft gibt», erklärte Rea nach seinem Sieg in Misano.

William Dunlop hat in der Vergangenheit sowohl beim North West 200 als auch beim traditionellen Ulster Grand Prix Siege errungen. Und seit seinem Debüt 2006 hat er bei der Tourist Trophy auf der Insel Man nicht weniger als sechs Podestplätze erreicht.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
William Dunlop erlag seinen Verletzungen © McCook William Dunlop erlag seinen Verletzungen Jonathan Rea siegte im zweiten Superbike-Rennen von Misano © Gold & Goose Jonathan Rea siegte im zweiten Superbike-Rennen von Misano
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Tourist Trophy

Tourist Trophy 2018 - Der Isle of Man GT mit Michael Rutter und KTM

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorrad

Mi. 14.11., 19:30, Eurosport


Formula Drift Championship

Mi. 14.11., 19:30, Motorvision TV


Motorrad

Mi. 14.11., 20:00, Eurosport


Formel 1

Mi. 14.11., 20:55, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 14.11., 21:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 14.11., 21:45, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 14.11., 22:30, SPORT1+


Formel 1

Do. 15.11., 00:55, ORF Sport+


SPORT1 News

Do. 15.11., 01:10, SPORT1+


car port

Do. 15.11., 01:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
12