Tourist Trophy

Ulster GP: Siege für Peter Hickman und Dean Harrison

Von - 12.08.2018 07:38

Peter Hickman gewann das Superbike-Rennen beim Ulster GP, davor hatte er bereits in der Klasse Supersport den Sieg davongetragen. Im Superstock-Rennen musste er sich Dean Harrison geschlagen geben.

Das erste Superbike-Rennen musste nach einem schweren Sturz von Davey Todd bereits in der Startrunde abgebrochen werden. Nach dem Neustart übernahm Peter Hickman, der dieses Jahr bereits die prestigeträchtige Senior-TT für sich entscheiden konnte, das Kommando. In der dritten Runde sah sich der Veranstalter zum neuerlichen Abbruch genötig, weil Regen eingesetzt hatte.

Zum Zeitpunkt des Abbruchs lag Hickman auf seiner Smith’s Racing BMW mit fast 1,4 Sekunden vor dem Honda-Piloten Lee Johnston in Front. An der dritten Stelle lag David Johnson, der bei Tyco BMW kurzfristig das Motorrad von Michael Dunlop übernommen hatte, weil er sich nach dem Todessturz seines Bruders nicht in der Lage sah, beim Ulster Grand Prix an den Start zu gehen.

Im ersten Supersport-Rennen zeigte Hickman (Triumph) , dass er momentan der schnellste Road Racer ist. Nach sechs Runden auf dem 11,910 Kilometer langen Dundrod-Circuit vor den Toren der nordirischen Hauptstadt Belfast, hatte er nahezu acht Sekunden Vorsprung auf Lee Johnston (Padgett’s Honda), der seierseits Conor Cummins um 41 Tausendstelsekunden auf Abstand halten konnte.

Nur im Superstock-Rennen durfte Hickman nicht auf die oberste Stufe des Siegertreppchens steigen, dabei hätte es durchaus zu einem Hattrick des schnellen Briten kommen können, doch der Rennabbruch in der fünften Runde machte seine Pläne einer Schlussattacke auf Kawasaki-Fahrer Dean Harrison zunichte. An die dritte Stelle kreuzte abermals Cummins die Ziellinie, allerdings mit Respektsabstand auf die Spitze.

Weil es stark zu regnen begonnen hatte, entschloss sich die Rennleitung die Rennen der Klassen Ultra-Lightweight und Lightweight vorzuziehen, doch einbrechender Nebel zwang zum Abbruch nach der ersten Runde. Der bei KTM in Österreich arbeitende Nordire Shaun Anderson (Lightweight) und der Tscheche Michal Dokupil (Ultra-Lightweight) wurden zu den Siegern erklärt. Die restlichen Rennen fielen dem Wetter zum Opfer.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
McLean (56) führt das Supersport-Rennen vor Hickman (666) und Harrison (5) an © McCook McLean (56) führt das Supersport-Rennen vor Hickman (666) und Harrison (5) an Zwei Siege, ein zweiter Platz: Makellose Bilanz für Peter Hickman © McCook Zwei Siege, ein zweiter Platz: Makellose Bilanz für Peter Hickman
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Tourist Trophy

Tourist Trophy 2018 - Der Isle of Man GT mit Michael Rutter und KTM

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

ERC All Access

Do. 18.10., 09:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Do. 18.10., 10:00, SPORT1+


car port

Do. 18.10., 10:15, Hamburg 1


Super Cars

Do. 18.10., 10:25, Motorvision TV


Superbike

Do. 18.10., 10:30, Eurosport 2


Superbike

Do. 18.10., 11:00, Eurosport 2


High Octane

Do. 18.10., 11:45, Motorvision TV


Mission Mobility

Do. 18.10., 12:10, Motorvision TV


SPORT1 News

Do. 18.10., 13:35, SPORT1+


Classic Ride

Do. 18.10., 13:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
12