Tourist Trophy

Partnerin von William Dunlop bringt Tochter zur Welt

Von - 19.09.2018 08:35

Weil die Schwangerschaft seiner Freundin nicht komplikationslos verlief, verzichtete William Dunlop auf die diesjährige TT. Am Samstag erblickte die Tochter des mittlerweile verstorbenen Piloten das Licht der Welt.

Es hätte eine erfolgreiche Tourist Trophy für William Dunlop werden können. In den Klassen Supersport und Superbike hatte der 32-jährige Nordire aus Ballymoney die technischen Voraussetzungen, endlich seinen ersten TT-Sieg sicherzustellen. Doch der Familienmensch entschied noch in der Trainingswoche zur vorzeitigen Abreise, weil er seiner Freundin, deren zweite Schwangerschaft nicht ohne Probleme ablief, beistehen wollte.

Seine Freundin Janine Brolly verkündete jetzt auf Facebook: «Wir haben am Samstagnachmittag unser zweites kleines Mädchen in der Welt begrüßt. Sie hat die erstaunlichste große Schwester und es steht außer Frage, dass Daddy vernarrt gewesen wäre. Einen Namen haben wir uns noch nicht überlegt, wir wollen zuerst alle zuhause zur Ruhe kommen. Ich bin dankbar für zwei wertvolle Mädchen, die mein Herz weiterschlagen lassen.»

Anfang Juli kehrte der ältere Bruder des 18-fachen Michael Dunlop auf die Rennstrecke zurück. Bei der nationalen Veranstaltung in Skerries wollte er sich ohne Druck auf sein Heimrennen in Armoy vorbereiten. Bei einem bis jetzt immer noch nicht restlos geklärten Unfall verlor der Yamaha-Pilot sein Leben. Bereits sein Vater Robert und sein Onkel Joey starben bei den vor allem in ihrer nordirischen Heimat so beliebten Straßenrennen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
William Dunlop verunglückte Anfang Juli beim Skerries 100 tödlich © Tyco BMW William Dunlop verunglückte Anfang Juli beim Skerries 100 tödlich
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Tourist Trophy

Tourist Trophy 2018 - Der Isle of Man GT mit Michael Rutter und KTM

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Fr. 24.05., 23:45, Hamburg 1


car port

Sa. 25.05., 00:45, Hamburg 1


Racing in the Green Hell

Sa. 25.05., 00:50, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 25.05., 01:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport 1


Perfect Ride

Sa. 25.05., 03:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 03:45, Sky Sport 2


FIA Formel E

Sa. 25.05., 05:00, ORF Sport+


High Octane

Sa. 25.05., 05:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
12