Tourist Trophy

Michael Dunlop verletzt, Pikes-Peak-Start abgesagt

Von - 26.06.2019 10:02

Es hätte seine Premiere beim legendären Bergrennen auf den Pikes Peak in den USA werden sollen, doch nach einem schweren Unfall bei der Donegal Rallye musste Michael Dunlop seine Teilnahme abblasen.

Das Bergrennen auf den Pikes Peak gehört zweifellos zu den spektakulärsten Veranstaltungen. Der Start auf der fast 20 Kilometer lange Mautstraße im amerikanischen Bundesstaat Colorado erfolgt auf 2.862 Meter über Meeresniveau. Bis zum Ziel in 4.301 Meter Seehöhe müssen die Aktiven, die am «Race to the Clouds» teilnehmen, 156 Kurven bewältigen.

Nach seinem 19. Sieg bei der Tourist Trophy auf der Isle of Man hatte Michael Dunlop vor, Ende Juni am Bergrennen auf den Pikes Peak teilzunahmen. Der 30-jährige Nordire hatte sich in der Kategorie Heavyweight für das Rennen angemeldet, das am 30. Juni über die Bühne gehen wird. Dunlop wollte dabei das neueste Modell der BMW S1000RR einsetzen.

Wie britische Medien übereinstimmend berichten, musste Dunlop jetzt seine Nennung kurzfristig zurückziehen, nachdem er vor wenigen Tagen bei der internationalen Donegal Rallye einen schweren Unfall hatte. Der Publikumsliebling aus Ballymoney lag zum Zeitpunkt seines Ausrittes im Gesamtklassement an der 69. Stelle.

«Michael und sein Navigator hatten am Samstag, dem 22. Juni, bei der Donegal International Rallye in Irland bei hoher Geschwindigkeit einen schweren Unfall. Michael erlitt schwere Verletzungen, die ihn zwei Wochen lang außer Gefecht setzen werden. Eine weitere Aktualisierung seines Zustands wird in naher Zukunft erfolgen», so ein Statement von MD Racing.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Tourist Trophy

Tourist Trophy 2019 Senior Classic TT - Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 23.09., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 21:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 21:00, Sky Sport HD


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 23.09., 21:15, ServusTV Österreich


Rallye Weltmeisterschaft

Mo. 23.09., 22:05, ORF Sport+


SPORT1 News

Mo. 23.09., 22:25, SPORT1+


Motorsport - ADAC MX Masters

Mo. 23.09., 22:30, SPORT1+


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Mo. 23.09., 22:55, SPORT1+


ADAC GT Masters Magazin 2019

Mo. 23.09., 23:00, ORF Sport+


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 23.09., 23:10, ServusTV


Zum TV Programm