US-Motocross 450

Red Bull KTM: 2019 mit Cooper Webb und Marvin Musquin

Von - 02.10.2018 12:12

Cooper Webb zählt zu den besten MX- und SX-Piloten der USA. Ab dem Monster Cup in Las Vegas wird der 22-Jährige bei Red Bull KTM Teamkollege von Marvin Musquin.

Seine größten Erfolge feierte Cooper Webb in der 250er-Kategorie, 2015 und 2016 gewann er die US Supercross West; ebenfalls 2016 gewann der 22-Jährige die AMA 250MX. Anschließend stieg Webb mit Monster Energy Yamaha in die 450er-Klasse auf und erreichte seitdem einige respektable Ergebnisse.

Nun einigte sich Webb mit dem Red Bull KTM Factory Team und wird bereits beim Monster Cup in Las Vegas am 13. Oktober für das erfolgreichste Team der vergangenen Jahre antreten. Der Deal wurde von KTM Motorsport Director North America Roger De Coster und Teammanager Ian Harrison eingefädelt.

«Ich fühlte mich geehrt, als Roger und Ian mich im Red Bull KTM-Team haben wollten», sagte Webb. «Es ist so ermutigend zu wissen, was dieses Team bisher erreicht hat – ich sehe keinen Grund, warum sie es nicht auch mit mir schaffen sollten. Ich werde meinen Teil dazu beitragen, um so stark wie möglich in die Saison zu starten. Die Zusammenarbeit mit Aldon Baker ist ein weiteres überzeugende Argument für das KTM-Paket.»

Harrison ist überzeugt, dass Webb der ideale Teamkollege für Marvin Musquin sein wird. «Cooper hat eine sehr erfolgreiche Karriere in der 250ccm-Klasse hingelegt. Unser Ziel ist es, ihm die Werkzeuge zu geben, um diese Erfolge auf einer KTM fortzusetzen», meinte der Red Bull KTM-Teammanager. «Wir sind der Meinung, dass die Kombination von Marvin und Cooper im Supercross und auch im Motocross stark sein wird. Wir hoffen, dass sich beide gegenseitig motivieren und pushen werden.»


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

US-Motocross 450

US-Motocross 2019 High Point - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Mi. 19.06., 20:00, Eurosport 2


Motorsport

Mi. 19.06., 20:05, Eurosport


Formula Drift Championship

Mi. 19.06., 21:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 19.06., 21:50, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 22:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 22:30, Eurosport 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

Mi. 19.06., 23:00, Sport1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 23:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 23:30, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 20.06., 01:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
43