US-Motocross 450

Vorschau: US Nationals in Unadilla mit Ken Roczen

Von - 08.08.2019 21:01

Die US Nationals gehen in Unadilla in ihre 10. Runde. Ken Roczen (Honda) erreichte beim letzten Rennen in Washougal endlich wieder das Podium und 2016 konnte er auf der europäisch anmutenden Strecke sogar gewinnen.

Auf der herrlichen Naturstrecke von Unadilla, in der Nähe von New Berlin im Bundesstaat New York im Nordosten der Vereinigten Staaten, wird am kommenden Samstag der 10. Lauf der US Nationals ausgetragen. Das Streckenlayout gilt als besonders 'europäisch'. In den letzten Jahren haben dort auch europäische Fahrer alles abgeräumt. 2018 gewannen sogar zwei Franzosen in beiden Klassen. Für Marvin Musquin (Red Bull KTM) war es der zweite Sieg auf diesem Kurs in Folge. Dylan Ferrandis gewann im letzten Jahr das Rennen der 250er Klasse.

Ken Roczen gewann in Unadilla im Jahre 2016 auf Suzuki. Man kann also davon ausgehen, dass auch dem Deutschen die Strecke liegt.

Nach seinem Podiumserfolg beim letzten Rennen in Washougal ist Roczen nach einem durchwachsenen zweiten Saisondrittel wieder im Aufwind. Er ist mit 100 Führungsrunden in dieser Saison klarer Spitzenreiter. Tabellenführer Tomac bringt es auf 64 Führungsrunden, Musquin auf 53. Leider kann Roczen seine Führungsrunden im Rennen nur selten über die Distanz bringen - das ist sein größtes Problem in diesem Jahr. Am Ende des Rennens hat er meist nur noch wenig entgegenzusetzen, wenn z.B. Eli Tomac, der sich wie so häufig aus dem Mittelfeld vorarbeiten muss, einen Endspurt startet.

Immerhin gab es im letzten Rennen keine weiteren Technikexperimente an Roczens Werks-Honda. Die zwei Wochen Erholung dürften dem Deutschen nach der kräftezehrenden SX- und Outdoors-Saison auch gut getan haben. Aus deutscher Sicht dürfen wir also in Unadilla wieder auf ein gutes Ergebnis hoffen. Das ist auch wichtig, wenn der Thüringer seinen dritten Tabellenplatz gegen einen immer stärker werdenden Cooper Webb (Red Bull KTM) behaupten will.

In der 250er Klasse holt Dylan Ferrandis (Yamaha) sukzessive auf Leader Adam Cianciarulo (Kawasaki) auf. Cianciarulo hat diese Woche seinen Werksvertrag mit Kawasaki unterschrieben. Er wird im nächsten Jahr Teamkollege von Eli Tomac in der 450er Klasse werden und ersetzt Joey Savatgy.

Ferrandis wird in Unadilla weiterhin voll auf Angriff und Sieg fahren und muss bei immerhin noch 28 Punkten Rückstand inzwischen schon auf einen Fehler von Cianciarulo hoffen, denn es sind nur noch 3 Rennen zu absolvieren. In der Supercrossmeisterschaft an der Westküste war die Situation am Saisonende allerdings ähnlich. Zum Schluss zeigte 'AC' Nerven und Ferrandis wurde Champion.

Zeitplan, 10. Lauf der US-Nationals in Unadilla:
Samstag, 10. August 2019:
19:00 Uhr: 250ccm Moto 1
20:00 Uhr: 450ccm Moto 1
21:00 Uhr: 250ccm Moto 2
22:00 Uhr: 450ccm Moto 2

Zusammenfassung aller wichtigen Links:
Livetiming
Livestream bei NBCSN

 450ccm, Tabellenstand nach 9 von 12 Läufen:
1. Eli Tomac, 392
2. Marvin Musquin, 342, (-50)
3. Ken Roczen, 335, (-57)
4. Cooper Webb, 324, (-68)
5. Jason Anderson, 304, (-88)
6. Zach Osborne, 295, (-97)
7. Justin Barcia, 221, (-171)
8. Justin Bogle, 185, (-207)
9. Fredrik Noren, 182, (-210)
10. Blake Baggett, 175, (-217)

250 ccm, Meisterschaftsstand nach 9 von 12 Läufen:
1. Adam Cianciarulo, 394
2. Dylan Ferrandis, 366, (-28)
3. Justin Cooper, 346, (-48)
4. Colt Nichols, 261, (-133)
5. RJ Hampshire, 254, (-140)
6. Hunter Lawrence, 233, (-161)
7. Alex Martin, 229, (-165)
8. Michael Mosiman, 220, (-174)
9. Chase Sexton, 214, (-180)
10. Shane McElrath, 181, (-213)

SPEEDWEEK.com berichtet wie immer zeitnah und detailliert von allen Rennen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Do. 17.10., 15:00, Motorvision TV
Classic
Do. 17.10., 16:00, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Do. 17.10., 16:45, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Do. 17.10., 16:50, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Do. 17.10., 17:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 17.10., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 17.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 17.10., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Do. 17.10., 20:10, ATV 2
GO! Spezial
Do. 17.10., 21:00, ORF Sport+
Formel 1
zum TV-Programm