US-Motocross 250

Joey Savatgy (Kawasaki) siegt in Washougal

Von - 30.07.2017 08:56

Joey Savatgy (Kawasaki) gewann auch den 8. Lauf zur Lucas Oil Pro Motocross Championship in Washougal vor Tabellenführer Zach Osborne (Husqvarna) und Dylan Ferrandis (Yamaha). Osborne befindet sich weiterhin auf Kurs.

Der bisherige Tabellenzweite, Alex Martin (KTM), verletzte sich in dieser Woche im Training und musste beim 9. Lauf zur AMA Pro Motocross Championship in Washougal pausieren. Martin verletzte sich das Schlüsselbein und ein Schulterblatt, will aber voraussichtlich übernächste Woche in Unadilla wieder am Start stehen.

Tabellenführer und Titelaspirant Zach Osborne (Husqvarna) startete katastrophal in den ersten Lauf und musste sich von der letzten Position aus vorarbeiten. Immerhin schaffte er es in Moto 1auf Platz 4.

Aaron Plessinger (Yamaha) gewann den 'holeshot' des ersten Laufs und gewann Moto-1, stürzte aber in Moto-2 und betrieb mit Platz 9 Schadensbegrenzung.

Davon profitierte Joey Savatgy (Kawasaki) in Moto 2: Nach Rang 7 im ersten Lauf, setzte er sich im zweiten Rennen gegen RJ Hampshire durch und feierte in Washougal einen weiteren Tagessieg in Folge.

Dylan Ferrandis (Yamaha) fuhr erneut ein solides Rennen und stand in Washougal wieder auf dem Podium. Mit den Rängen 3 und 4 war er punktgleich mit dem Tageszweiten, Zach Osborne (Husqvarna). In der Tabelle rangiert der Franzose unverändert auf Rang 5.

In der Tabelle der 250cc US-Outdoors ist Osborne weiter auf Kurs. Bei noch 3 ausstehenden Rennen hat er ein solides Polster von 74 Punkten vor Jeremy Martin (Honda), der in Washougal mit den Plätzen 9 und 6 ein blasses Rennen ablieferte. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall seines Bruders Alex ist er nun in der Verfolgerposition.

Der deutsche Gaststarter Philipp Klakow konnte sich nicht für die Finalläufe qualifizieren.

Ergebnis von Washougal, 250cc:
1. Joey Savatgy (USA), Kawasaki, (7-1)
2. Zach Osborne (USA), Husqvarna, (4-3)
3. Dylan Ferrandis (FRA), Yamaha, (3-4)
4. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki (2-5)
5. RJ Hampshire (USA), Honda, (6-2)
6. Aaron Plessinger (USA), Yamaha (1-9)
7. Jeremy Martin (USA), Honda, (9-6)
8. Colt Nichols (USA), Yamaha, (10-7)
9. Shane McElrath (USA), KTM, (11-8)
10. Mitchell Harrison (USA), Yamaha (5-15)
...
DNS: Alex Martin (USA), KTM

Meisterschaftsstand nach 9 von 12 Läufen:
1. Zach Osborne, 377
2. Jeremy Martin, 303, (-74)
3. Alex Martin, 296, (-81)
4. Joey Savatgy, 281, (-96)
5. Dylan Ferrandis, 264, (-113)
6. Aaron Plessinger, 256, (-121)
7. Adam Cianciarulo, 254, (-123)
8. Colt Nichols, 213, (-164)
9. Mitchell Harrison, 212, (-165)
10. Shane McElrath, 192, (-185)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Sa. 19.10., 14:05, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
Sa. 19.10., 14:05, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
Sa. 19.10., 14:30, Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
Sa. 19.10., 14:50, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
Sa. 19.10., 14:50, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
Sa. 19.10., 15:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Sa. 19.10., 16:25, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Sa. 19.10., 16:30, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Sa. 19.10., 16:30, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Sa. 19.10., 17:00, Eurosport 2
Superbike: British Championship
zum TV-Programm