MotoAmerica Superbike

Sonoma: Cameron Beaubier dominiert sein Heimrennen

Von - 12.08.2018 09:48

Yamaha-Pilot Cameron Beaubier gewann den ersten Lauf der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica in Sonoma mit über sieben Sekunden Vorsprung vor Joshua Herrin (Yamaha) und Toni Elias (Suzuki).

Die siebte Runde der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica auf dem Sonoma Raceway ist das Heimrennen des aktuellen Meisterschafts-Führenden Cameron Beaubier. Der 25-jährige Yamaha-Pilot überzeugte im ersten Lauf erneut mit einer tadellosen Leistung und feierte seinen sechsten Saisonsieg. Sein Yamaha-Markenkollege Joshua Herrin bestätigt seine ansteigende Formkurve mit dem zweiten Platz vor Titelverteidiger Toni Elias (Suzuki).

In der Anfangsphase kämpfte Beaubier noch mit Herrin um die Führung, doch ab der fünften von 22 Runden baute Beaubier seine Führung kontinuierlich bis auf sieben Sekunden Vorsprung aus. Es ist der insgesamt 30. US-Superbike-Laufsieg des Kaliforniers und der dritte Triumph in Folge auf seiner Heimstrecke. Damit hat Beaubier im Gesamtklassement nun 58 Punkte Vorsprung auf Elias.

«Es lief von Anfang an sehr gut», bestätigte Beaubier. «Ich hatte gleich das Gefühl, dass wir genau dort weiter machen können, wo wir im letzten Jahr aufgehört haben, nämlich mit einem Sieg. Wir haben im Winter hier einen zusätzlichen Test absolviert und dabei sehr gute Rundenzeiten erreicht, das hat uns vor den beiden Rennen hier sehr zuversichtlich gestimmt.»

«Ich wollte mich gleich nach dem Start aus dem Staub machen, aber da war zunächst noch Joshua Herrin im Weg, dem eine sehr starke erste Runde gelang. Nachdem ich ihn kassiert hatte, lief bei mir alles nach Plan. Einmal bin ich in der Schikane neben die Strecke geraten, weil ich für einen Augenblick unkonzentriert war, anschließend war ich wieder hellwach und brachte den Sieg sicher nach Hause.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Seitenwagen-WM

Seitenwagen-WM 2018 Oschersleben - 26 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

NASCAR Truck Series UNOH 200, Bristol Motor Speedway

Mo. 15.10., 23:30, Motorvision TV


Rallye: Italian Rally Championship

Di. 16.10., 00:15, Eurosport 2


Rallye

Di. 16.10., 00:30, Eurosport


Rallye

Di. 16.10., 01:00, Eurosport


Superbike

Di. 16.10., 01:05, Eurosport


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:00, DMAX


SPORT1 News

Di. 16.10., 02:20, SPORT1+


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:55, DMAX


High Octane

Di. 16.10., 05:10, Motorvision TV


car port

Di. 16.10., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
12