MotoAmerica Superbike

JD Beach: Aufstieg in die US-Superbike-Meisterschaft

Von - 08.12.2018 09:48

Die Teams Estenson Racing sowie Attack Performance Yamaha fusionieren 2019 und verpflichteten den Amerikanischen Supersport-Champion JD Beach für die US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica.

Der neue Amerikanische Supersport-Champion JD Beach wird in der Saison 2019 mit einer Yamaha YZF-R1 des Teams Attack Performance/Estenson Racing die US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica bestreiten und außerdem in der Grand National Flat Track Championship mit einer Estenson Racing Yamaha MT-07 auf Titeljagd gehen.

«Ich freue mich sehr über den Aufstieg in die Superbike-Klasse», erklärte Beach. «Es ist wirklich großartig, wieder mit Attack Performance zusammenzuarbeiten und dass ich für Estenson Racing auch noch die Flat Track-Rennen bestreiten kann. Ich möchte mich bei meinem ehemaligen Teammitgliedern von RiCKdiculous Racing bedanken, die mir ihren Segen gaben, in die Superbike-Meisterschaft zu wechseln.»

Der mehrfache Amerikanische Meister überzeugte in den vergangenen Jahren sowohl im Motorrad-Straßenrennsport, als auch in den Flat Track-Rennen. Beach triumphierte 2008 als erster Amerikaner im Red Bull MotoGP Rookies Cup und sicherte sich 2010 den AMA Pro East Supersport-Titel. Der inzwischen 27-Jährige gewann 2015 und 2018 die Amerikanische Supersport-Meisterschaft. Zu seinen größten Offroad-Erfolgen zählt auch sein Sieg beim Superprestigo 2017 in Barcelona.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Strassensport

ADAC Junior Cup - Mit KTM startklar für 2019

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.02., 17:45, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Di. 19.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 19.02., 19:35, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 19:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 20:55, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 19.02., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Superbike

Di. 19.02., 22:00, Eurosport


Top Speed Classic

Di. 19.02., 22:05, Motorvision TV


Zum TV Programm
22