US-Supercross Lites West

Colt Nichols gewinnt vor Dylan Ferrandis (Yamaha)

Von - 06.01.2019 07:56

Bei regnerischen Bedingungen gewann Colt Nichols (Yamaha) den Saisonauftakt der 250SX-Westküstenmeisterschaft vor seinem französischen Teamkollegen, Dylan Ferrandis und Shane McElrath (KTM).

Heftiger Regen hatte die Strecke im Angel Stadium von Anaheim stark aufgeweicht. Deshalb war ein guter Start zum Finalrennen des Saisonauftakts besonders wichtig.

Adam Cianciarulo (Kawasaki) hatte bis zum Finale einen guten Tag. Nach dem Start zum Main Event der 250SX-Westküstenmeisterschaft katapultierte er sich an die Spitze, zog etwas zu weit nach Innen, wurde von einen Erdhügel ausgehebelt und kam von der Strecke ab. Zwar konnte er einen Crash vermeiden, aber er musste danach einen beschwerlichen Weg durchs Feld suchen.

Als Cianciarulo Rang 4 erreichte, schnitt ihm RJ Hampshire in einer Linkskehre innen den Weg ab und schlug ihm dabei die Tür zu. Cianciarulo ging zu Boden und konnte von jetzt an nur noch Schadensbegrenzung betreiben. Mehr als Rang 5 war für ihn am Ende nicht drin.

Colt Nichols (Yamaha) hielt sich vom Startgedränge fern und bog als Führender in die erste Runde ein. Danach fuhr er fehlerfrei und kontrolliert an der Spitze zum ersten Sieg seiner Karriere.

Eine überzeugende Leistung zeigte auch der Franzose Dylan Ferrandis (Yamaha). Von Rang 5 aus kämpfte er sich auf P2 nach vorn und setzte sich in einem harten Kampf gegen Shane McElrath (KTM) durch.

Der zweite Franzose, Thomas Do, kam bei seinem US-Debüt in Anaheim über Platz 21 nicht hinaus.

Alle Einzelheiten vom 250SX-West-Finale in Anaheim erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Cianciarulo rutscht aus der ersten Kurve und kommt auf die Gegenfahrbahn. Colt Nichols gewinnt den Start vor Shane McElrath und RJ Hampshire. Ferrandis rangiert auf P4.

Noch 13 Min:

Cianciarulo ist aus dem Mittelfeld bereits auf P7 vorgefahren.

Noch 10 Min:
Cianciarulo holt weiter auf. Er ist auf P5 vorgefahren.

Noch 9 Min:
Nichols führt mit 4,8 Sekunden Vorsprung vor McElrath, Hampshire und Ferrandis.

Noch 8 Min:
Ferrandis geht an Hampshire vorbei auf P3.

Noch 7 Min:
Cianciarulo kollidiert in einer Linkskehre mit Hampshire auf P4, geht zu Boden und fällt auf P6 zurück.

Noch 4 Min:
Nichols ist mit 13 Sekunden Vorsprung klar auf Siegeskurs.

Noch 3 Min:
Dylan Ferrandis geht an McElrath vorbei auf P2, doch McElrath kann kontern.

Noch 1 Min:
Ferrandis setzt sich auf P2 durch!

Letzte Runde:
Colt Nichols holt den ersten Supercross-Sieg seiner Karriere vor seinem Teamkollegen Dylan Ferrandis und Shane McElrath.

Ergebnis 250SX Anaheim:
1. Colt Nichols (USA), Yamaha
2. Dylan Ferrandis (FRA), Yamaha
3. Shane McElrath (USA), KTM
4. RJ Hampshire (USA), Honda
5. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki
6. Garret Marchbanks (USA), Kawasaki
7. James Decotis (USA), Suzuki
8. Jacob Hayes (USA), Yamaha
9. Chris Blose (USA), Husqvarna
10. Jess Pettis (USA), KTM
...
21. Thomas Do (FRA), Suzuki

Stand 250SX Westküstenmeisterschaft nach Runde 1:
1. Colt Nichols, 26
2. Dylan Ferrandis, 23, (-3)
3. Shane McElrath, 21, (-5)
4. RJ Hampshire, 19, (-7)
5. Adam Cianciarulo, 18, (-8)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Colt Nichols nach seinem ersten Supercross-Sieg in Anaheim © NBCSN Colt Nichols nach seinem ersten Supercross-Sieg in Anaheim Dylan Ferrandis schaffte es in Anaheim aufs Podium © NBCSN Dylan Ferrandis schaffte es in Anaheim aufs Podium Colt Nichols auf seinem Weg zum Sieg © Yamaha Colt Nichols auf seinem Weg zum Sieg
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

US-Motocross 450

US-Motocross 2019 RedBud - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 21:45, Eurosport 2


Top Speed Classic

Di. 16.07., 21:45, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 22:00, Eurosport


Racing Files

Di. 16.07., 22:10, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

Di. 16.07., 22:30, SPORT1+


Top Speed Classic

Di. 16.07., 22:40, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 23:00, Eurosport


Classic

Di. 16.07., 23:05, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Di. 16.07., 23:15, SPORT1+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Di. 16.07., 23:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
40