Vermischtes Sonstiges

Georg Plasa tödlich verunglückt

Von - 11.07.2011 11:05

Der Bayer starb bei einem Bergrennen im italienischen Rieti.

Georg Plasa ist tot! Er starb bei dem, was er am liebsten machte, beim Bergrennen. Im italienischen Rieti kam sein in Eigenregie aufgebauter 134Judd in einer schnellen Rechtskurve von der Strecke ab und schlug in die Mauer ein. Plasa verstarb im Rettungshubschrauber. Ein technisches Problem konnte nicht festgestellt werden.

Georg Plasa, der nur 51 Jahre alt wurde, betrieb Bergrennen aus Leidenschaft. Für SPEEDWEEK veröffentlichte er im Mai seine erste Kolumne, die voller Enthusiasmus und Begeisterung für den Bergsport, aber auch voller Lebensfreude steckte. Leider werden keine weiteren mehr folgen.
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Wenig Auslauf für 550 PS © Hillclimbfans.com Wenig Auslauf für 550 PS
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formelsport

FIA F3 World Cup 2018 Macau - Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Fr. 14.12., 15:10, SPORT1+


High Octane

Fr. 14.12., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Fr. 14.12., 18:40, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Fr. 14.12., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Fr. 14.12., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Fr. 14.12., 20:35, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Fr. 14.12., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 14.12., 21:15, Hamburg 1


car port

Fr. 14.12., 23:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Fr. 14.12., 23:50, SPORT1+


Zum TV Programm
38