World Rallycross

Gebrüder Hansen triumphieren in Barcelona

Von - 29.04.2019 11:02

Novum in der Rallycross-Weltmeisterschaft: Erstmals stand auf dem Podium ein Brüderpaar ganz oben, Timmy Hansen gewann vor Bruder Kevin den zweiten WM-Lauf in Barcelona.

Die Gebrüder Hansen dominieren in ihren Peugeot 208 RX die Rallycross-Weltmeisterschaft 2019. Beim Auftakt war der jüngere Kevin Hansen der Sieger, während sein Bruder Timmy wegen eines Crashs mit Andreas Bakkerud ausgeschieden war. Bei der zweiten Station an der Grand Prix-Strecke von Barcelona meldete sich Timmy Hansen wieder stark zurück. Er siegte dort vor Kevin. Für Timmy Hanse war es der zweite WM-Erfolg nach seinem Triumph 2016 in Kanada. Damit ließ er das Pech von Abu Dhabi vergessen. Dritter wurde Andreas Bakkerud im Audi S1.

«Wir mussten unglaublich hart arbeiten und alle unsere Ressourcen einsetzen, um mein Auto nach dem Crash in Abu Dhabi wieder aufzubauen. Die Mechaniker arbeiteten Tag und Nacht am Auto», sagte Hansen. «Ehrlich gesagt wollte ich nur ein gutes Wochenende, aber dann habe alle vier Qualifikationsrennen gewonnen. Ich denke, das ist erst das vierte Mal passiert, und es ist das dritte Mal, dass jemand ein solch perfektes Wochenende hat. Ich bin wirklich glücklich, nun in den Geschichtsbüchern stehen zu können.»

Hansen ergänzte: «Ich habe an diesem Wochenende wirklich hat an meinen Starts gearbeitet. Man muss sehr fokussiert sein, um einen guten Start mit einem Rallycross-Auto zu erwischen. Aber es hat funktioniert. Ich möchte nun auf diesem Ergebnis aufbauen.»

Mit seinem zweiten Platz konnte Kevin Hansen seine Führung in der Gesamtwertung auf 56 Punkte, acht Zähler vor Niclas Grönholm im Hyundai und 16 Punkte vor Bruder Timmy ausbauen.

«Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Der zweite Platz geht in Ordnung. Ich habe mein Bestes gegen Timmy versucht, aber im Finale war er einfach zu schnell» führte Kevin Hansen an. «Ich denke nicht zu viel über die Meisterschaft nach. Es ist schön, zu führen und zu wissen, dass ich bisher konkurrenzfähig war. Ich genieße das Gefühl im Moment sehr, und ich hoffe, diesen Schwung aufrecht zu erhalten zu können.»

Bakkerud meinte: «Ich war dreimal in Folge in Barcelona auf dem Podium. Barcelona scheint mir zu liegen. Aber ich muss sagen, dass die Gebrüder Hansen das dominierende Team waren, besonders Timmy, er war großartig, also herzlichen Glückwunsch.»

Der einstige DTM-Champion Timo Scheider scheiterte mit seinem Seat Ibiza vom Team Münnich Motorsport im Halbfinale, wo er als Fünfter den Einzug ins Finale verpasste.

Die Meisterschaft zieht nun vom 11. bis 12. Mai nach Spa-Francorchamps in Belgien zum World RX von Benelux.

Ergebnis - 2. Lauf in Barcelona:

1. Timmy Hansen (S), Peugeot 208 RX
2. Kevin Hansen (S), Peugeot 208 RX
3. Andreas Bakkerud (N), Audi S1
4. Niclas Grönholm (FIN), Hyundai i20
5. Cyril Raymond (F), Renault Clio
6. Janis Baumanis (LV), Ford Fiesta RX

Stand - Fahrer nach dem 2. Lauf:

1. Kevin Hansen: 56
2. Niclas Grönholm: 48
3. Timmy Hansen: 38
4. Janis Baumanis: 36
5. Timur Tmerzyanov: 28
6. Krisztian Szabo: 28

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Mi. 16.10., 11:10, Eurosport
Superbike
Mi. 16.10., 11:15, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Mi. 16.10., 11:25, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 16.10., 11:30, SPORT1+
Motorsport - DTM
Mi. 16.10., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 16.10., 13:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Japan
Mi. 16.10., 14:35, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 16.10., 15:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 16.10., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 16.10., 16:50, SPORT1+
SPORT1 News
zum TV-Programm