Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 17.08.17 00:04:43
SPEEDWEEK Deutschland

WRC

M-Sport mit zwei Podiumsplätzen in Schweden

Von - 13.02.2017 10:55

Auch beim zweiten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft im verschneiten Schweden eroberten die Piloten von M-Sport zwei Plätze auf dem Podium, Ott Tänak wurde Zweiter vor Sébastien Ogier.

Mit diesem Ergebnis verteidigte M-Sport klar seine Führung in der Hersteller-Wertung mit 20 Punkten vor Toyota Gazoo Racing. Doch das Toyota-Team von Tommi Mäkinen darf sich über die Tabellenführung von Jari-Matti Latvala bei den Fahrern freuen.

Ott Tänak, der vier Bestzeiten holte, war am Samstagabend noch dem möglichen Sieg nahe. Er startete mit einem Rückstand von nur 3,8 Sekunden auf Jari-Matti Latvala ins Schweden-Finale mit nur drei Entscheidungen. Doch Tänak fand am Schlusstag nicht den richtigen Rhythmus und sicherte sich lieber den Ehrenrang, mit dem er seinen dritten Tabellenplatz behauptete.

Auch der Auftaktsieger Sébastien Ogier durfte sich, wenn auch eine durchaus geringere Chance auf seinen vierten Sieg in Schweden ausrechnen. Er lag als Dritter 16,6 Sekunden hinter Latvala. Doch ein Dreher auf der ersten Sonntagentscheidung machte dieses Vorhaben zunichte. Mit den fünf Bonuspunkten aus dem Gewinn der Power Stage, auf der Ogier als Zweiter vier zusätzliche Zähler erreichte, verdrängte Latvala seinen früheren VW-Partner Ogier von der Tabellenspitze in der Fahrerwertung.

Elfyn Evans rundete im dritten Ford Fiesta WRC mit dem sechsten Platz die erneut starke Teamleistung von M-Sport ab.

Teamchef Malcolm Wilson, sagte: «Zwei Rallyes und zwei Doppelpodien, das ist ein unglaubliches Ergebnis für das Team. Wir haben bewiesen, was in unseren Ford Fiesta WREC steckt. Wir haben unsere Führung in der Herstellerwertung ausgebaut. Und das ist ein fantastischer Saisonstart. Die Dynamik im Team wächst mit jeder Veranstaltung. Wir kommen zu jeder Rallye mit dem Wissen, dass wir das Potenzial haben, um das Podium zu kämpfen, und das ist eine Steigerung des Vertrauens. Wir hatten an diesem Wochenende Erfolg, und das nicht nur mit Ott und Sébastien. In der WRC2-Werrung wurde Teemu Suninen im Ford Fiesta R5 Zweiter. Unnötig zu sagen, dass wir mit diesen Ergebnissen sehr zufrieden sind. Wir freuen auf einen weiteren Kampf bei der Rallye Mexiko in drei Wochen.»

Ott Tänak war dicht an Latvala und sorgte in Schweden für einen Aufstieg auf dem Podium, von Rang drei auf Platz zwei. Tänak meinte hierzu: «Ich denke, das war ein wirklich gutes Wochenende für uns. Ich musste eine neue Erfahrung machen, als ich am Freitag so früh auf die Strecken musste. Aber als dann die Bedingungen für uns besser waren, konnten wir auch unser Tempo steigern. Dieses Wochenende hat uns viel Vertrauen gegeben. Am Sonntag wussten wir natürlich, dass Jari-Matti Latvala schwer zu schlagen sein würde. Wir waren von unserer Zeit enttäuscht. Wir wussten da, dass wir nur noch Zweite werden würden, aber ich bin mit meinem Wochenende sehr zufrieden. Für uns war es ein toller Start in die Saison. Ich habe für das Auto ein gutes Gefühl. Wir müssen noch einige Arbeit leisten, aber wir sind für Mexiko bereit.»

Der dritte Platz war nicht das Wunschergebnis von Sébastien Ogier, aber er macht daraus das Beste. «Es war ein hartes Wochenende, aber es ist toll, am Ende der Rallye auf dem Podium zu stehen. Wir müssen aber positiv nach vorne schauen. Wir nehmen aus dieser Rallye einige Punkte für die Meisterschaft mit. Am Sonntag hatte ich nicht mehr die Chance zu kämpfen, weil schon auf der ersten Prüfung am Morgen einen wirklich dummen Fehler machte. In der ersten Kurve, nur 50 Meter nach dem Start, drehte ich mich in eine Schneebank. Da wusste ich, dass ich nicht mehr kämpfen musste. Aber ich denke, wir können dennoch zufrieden sein. Wir wussten zu Beginn der Saison, dass wir weniger Vorbereitung als alle anderen haben würden. Wir brauchen noch etwas Zeit, um ein perfektes Gefühl für das Auto zu entwickeln, aber die Ergebnisse, die wir bisher erreicht haben, sind wirklich ermutigend. Wir noch etwas Arbeit investieren. Aber ich denke, wir haben ein gutes Tempo gezeigt und dass wir einen positiven Start in die Saison haben. Lasst uns sehen, was Mexiko bringt.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Teamchef Malcolm Wilson © M-Sport Teamchef Malcolm Wilson Ott Tänak zeigt mit P2 wieder eine starke Leistung © M-Sport Ott Tänak zeigt mit P2 wieder eine starke Leistung Sébastien Ogier machte am Schlusstag einen kleinen Fehler © M-Sport Sébastien Ogier machte am Schlusstag einen kleinen Fehler
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

WRC

WRC 2017 Deutschland - Preview

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motorvision.TV - #spotted

Do. 17.08., 00:00, Sport1


The Inside Line

Do. 17.08., 00:05, Motors TV


British F3 Championship

Do. 17.08., 00:30, Motors TV


British GT Championship

Do. 17.08., 01:20, Motors TV


Motorsport - FIA World Rally Championship

Do. 17.08., 01:35, SPORT1+


FIA World Rallycross Championship

Do. 17.08., 02:00, ORF Sport+


FIM Sidecarcross World Championship

Do. 17.08., 02:10, Motors TV


Motorsport - FIA World Rally Championship

Do. 17.08., 02:35, SPORT1+


GT Cup

Do. 17.08., 02:55, Motors TV


Porsche GT3 Cup Canada

Do. 17.08., 03:45, Motors TV


Zum TV Programm
87