Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 25.06.17 19:21:41
SPEEDWEEK Deutschland

WRC

Latvala: «Wir haben noch einige Arbeit vor uns»

Von - 17.03.2017 16:02

Jari-Matti Latvala hat trotz seines Ergebnisses bei dritten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft in Mexiko seine Zuversicht für die weitere Saison nicht verloren.

Nach einigen technischen Problemen am Toyota Yaris WRC erreichte Jari-Matti Latvala «nur» den sechsten Platz in Mexiko, wo er im Vorjahr gewonnen hatte. Dieser aber reichte nicht, um seine Tabellenführung zu behalten. Diese gab er an seinen ehemaligen VW-Kollegen Sébastien Ogier (Ford Fiesta WRC) ab, vorerst, denn noch steht der offizielle FIA-Bericht über die Untersuchung des Ogier-Fiesta aus.

Latvala war nicht nur durch Rolle als Straßenkehrer auf mexikanischem Schotter gehandicapt, es kamen noch Überhitzungsprobleme des Yaris-Motors hinzu. Die Temperatur stieg auf 135 Grad, was dazu führte, dass der Motor in den leistungsschwächeren Sicherheitsmodus schaltete.

«Der Motor hat etwas Wasser verloren und schien beschädigt zu sein. Es war ein Wunder, dass wir bis zum Service kamen. Wir wussten, dass wir Leistung verloren. Wir versuchten den Samstag zu überstehen und durchzukommen», erklärte Latvala gegenüber wrc.com. «Für unsere Ingenieure haben wir aber jede Menge an Daten gesammelt. Am letzten Tag lief unser Motor besser. Wir haben auch viel über die Kühlung der Bremsen gelernt. Sie wurden nicht genug gekühlt. Die Daten, die wir in Mexiko gesammelt haben, dürften für die Zukunft nützlich sein.»

Latvala weiß, dass das Team noch viel Arbeit vor sich hat. «Wir haben noch etliche Arbeit vor uns. Es gibt zwei oder drei Bereiche, die wir verbessern müssen. Im Moment sind wir bei mehr oder weniger 90 Prozent. Wir sind am Freitag mit anderen Erwartungen gestartet. Dies auch wegen unserer Ergebnisse in Monte Carlo und gerade in Schweden. Das Ergebnis in Mexiko war wohl mehr ein Ergebnis, das wir zu Beginn der Saison erwartet hatten. Aber wir haben wir bei dieser Rallye sehr wertvolle Punkte holen können, und das ist wichtig für die Meisterschaft. Wir können weiter zuversichtlich sein», schloss Latvala seine Ausführungen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

WRC

WRC 2017 - Mark Webber unterwegs mit Miki Biasion

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

PS - Formel 1: Europa - Das Rennen Kompakt

So. 25.06., 18:20, N-TV


30. Kitzbüheler Alpenrallye, Highlights

So. 25.06., 19:00, ORF Sport+


Blancpain GT Sports Club Championship

So. 25.06., 19:10, Motors TV


Formel 1

So. 25.06., 19:30, Sky Sport 1


Formel 1

So. 25.06., 19:30, Sky Sport HD


Blancpain GT Series Endurance Cup Highlights

So. 25.06., 20:00, Motors TV


Auto Mundial

So. 25.06., 20:05, Motors TV


Erzbergrodeo, Highlights aus Eisenerz

So. 25.06., 20:15, ORF Sport+


World Superbike Championship

So. 25.06., 20:35, Motors TV


Motocross

So. 25.06., 21:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
12