WRC

Ogier über M-Sport: «Ich fühle mich dort wohl»

Von - 30.11.2017 15:34

Sébastien Ogier und Malcolm Wilson, Teameigner von M-Sport, haben erwartungsgemäß ihre Zusammenarbeit für die Rallye-Weltmeisterschaft 2018 verlängert, Ogier sagt, warum.

Es war keine Überraschung, als am Dienstag der fünffache Weltmeister Sébastien Ogier und Malcolm Wilson die Fortsetzung ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit für die nächste Saison der Rallye-Weltmeisterschaft verkündeten. Der 40-fache Laufsieger Ogier gab mit seiner Zugehörigkeit zu M-Sport dem gesamten Team die Motivation, die letztlich just beim britischen WM-Heimspiel von M-Sport zum vorzeitigen Titelgewinn in der Fahrer- und Herstellerwertung führte.

«Wir haben in diesem Jahr unglaubliche Dinge erreicht», so Ogier bei der Vertragsverlängerung vor den 240 Mitarbeitern von M-Sport. «Ich habe mich im Team sehr willkommen und wohl gefühlt. Ich habe gefühlt, dass mich wirklich alle in dieser Mannschaft haben wollten. Das war ein gutes Gefühl gab mir auch die Motivation, mein Bestes zu geben.»

Der 33-Jährige möchte natürlich zum fünften Mal in Folge seinen Titel verteidigen. Er führte auch an, dass bei der Verlängerung nicht die finanziellen Dinge im Vordergrund gestanden hätten.

Zu seinem zweiten Jahr bei M-Sport meinte der Titelverteidiger: «Natürlich wird der Wettbewerb im nächsten Jahr sehr hart werden, das haben schon 2017 gesehen. Wir wissen, dass wir hart arbeiten müssen, um unseren Titel zu verteidigen, aber es ist definitiv möglich und wir werden es versuchen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Sébasien Ogier (li.) bei der Vertragsverlängerung mit Malcolm Wilson © M-Sport Sébasien Ogier (li.) bei der Vertragsverlängerung mit Malcolm Wilson
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

WRC

WRC2 2018 Türkei - Event Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Rallye

Sa. 22.09., 23:30, Eurosport 2


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Sa. 22.09., 23:30, Motors TV


Car History

Sa. 22.09., 23:40, Motorvision TV


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Sa. 22.09., 23:45, DMAX


FIA World Rally Championship

So. 23.09., 00:00, Motors TV


Rallye

So. 23.09., 00:05, Eurosport 2


SPORT1 News

So. 23.09., 00:45, SPORT1+


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 23.09., 00:50, SPORT1+


Formula E

So. 23.09., 01:00, Motors TV


Rallye

So. 23.09., 01:00, Eurosport


Zum TV Programm
31