WRC

Skoda: 2017 erfolgreichstes Jahr , 2018 mit Jugend

Von - 12.12.2017 18:01

Skoda gewann 2017 Titel in der Rallye-Weltmeisterschaft WRC 2 sowie in 14 nationalen Meisterschaften, 2018 mit WRC 2-Champion Pontus Tidemand (27), Ole Christian Veiby (21), Juuso Nordgren (21) und Kalle Rovanperä (17).

Hinter dem Werksteam von Skoda Motorsport liegt die erfolgreichste Saison seiner mittlerweile 116-jährigen Geschichte. In Mladá Boleslav wurden die WRC 2-Weltmeister Pontus Tidemand und Jonas Andersson, die APRC-Champions Gaurav Gill und Stéphane Prévot sowie die Tschechischen Landesmeister Jan Kopecký und Pavel Dresler geehrt.

«2017 wird als das bislang erfolgreichste Motosport- und Geschäftsjahr aller Zeiten in die Skoda Geschichte eingehen. Eine großartige Leistung unseres Teams, über die sich das gesamte Unternehmen freut», sagt Bernhard Maier, Vorstandsvorsitzender von Skoda Auto. «Motorsport ist seit 116 Jahren Bestandteil der DNA von Skoda Auto. Diese Tradition führen wir jetzt in die Zukunft», so Maier weiter.

Sowohl in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft als auch in zahlreichen kontinentalen sowie nationalen Meisterschaften feierte der Skoda Fabia R5 im Jahr 2017 Erfolge in Serie. Er war in der Kategorie R5 für seriennahe Rallye-Autos das mit Abstand erfolgreichste Fahrzeug. Das erfolgreiche Werks-Engagement war zugleich Impulsgeber für ein immer stärker werdendes Kundeninteresse: Über 170 Skoda Fabia R5 wurden bis heute an Privatteams und Importeure weltweit verkauft.

Skoda Motorsport-Chef Michal Hrabánek wagte in freudiger Erwartung einen ersten Ausblick auf die Saison 2018: «Wir freuen uns sehr, dass wir auch in der kommenden Saison mit Pontus Tidemand und Jan Kopecký an den Start gehen werden, die mit unserem Team so eng verbunden sind. Die Youngsters Ole Christian Veiby und Juuso Nordgren haben bereits in dieser Saison bewiesen, was sie können. Mit dem erst 17-jährigen Kalle Rovanperä haben wir außerdem ein absolutes Ausnahmetalent verpflichtet. Wir werden nächstes Jahr in gewohnter Manier wieder angreifen und freuen uns auf die Saison 2018», betonte Hrabánek.

Die Rallye-Weltmeisterschaft 2018 startet im Januar traditionsgemäß mit der Rallye Monte Carlo und umfasst wie in den vergangenen Jahren 13 Läufe.

Kalender 2018 der FIA Rallye-Weltmeisterschaft mit WRC 2:

Rallye Monte Carlo

25.01.–28.01.2018

Rallye Schweden

15.02.–18.02.2018

Rallye Mexiko

08.03.–11.03.2018

Rallye Frankreich

05.04.–08.04.2018

Rallye Argentinien

26.04.–29.04.2018

Rallye Portugal

17.05.–20.05.2018

Rallye Italien

07.06.–10.06.2018

Rallye Finnland

26.07.–29.07.2018

Rallye Deutschland

16.08.–19.08.2018

Rallye Türkei

13.09.–16.09.2018

Rallye Großbritannien

04.09.–07.09.2018

Rallye Spanien

24.10.–28.10.2018

Rallye Australien

15.11.–18.11.2018

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

WRC

WRC 2018 - Heiß umkämpfter WM-Titel

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorcycles

Sa. 15.12., 07:30, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 15.12., 07:35, SPORT1+


car port

Sa. 15.12., 07:45, Hamburg 1


Formel E

Sa. 15.12., 08:35, Eurosport


Motorsport

Sa. 15.12., 09:00, Eurosport


Formel E

Sa. 15.12., 09:30, Eurosport


Motorsport

Sa. 15.12., 12:15, Eurosport


Top Speed Classic

Sa. 15.12., 12:25, Motorvision TV


Top Speed Classic

Sa. 15.12., 12:25, Motorvision TV


Motorsport

Sa. 15.12., 12:45, Eurosport


Zum TV Programm
14