WRC

Suninen für acht Läufe im Ford Fiesta WRC

Von - 12.01.2018 16:25

Nun ist es auch offiziell: M-Sport hat am Freitag bestätigt, dass der junge Finne Teemu Suninen bei acht Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft den dritten Ford Fiesta WRC pilotiert.

Der 23-jährige Teemu Suninen, der im letzten Jahr bei seinem Debüt im Ford Fiesta WRC in Polen mit Rang sechs und in seiner finnischen Heimat mit Platz vier für etwas Aufsehen sorgte, wird den dritten Ford Fiesta im gleichen Design wie seine Teamkollegen Sébastien Ogier und Elfyn Evans steuern. Er wird in Schweden, Mexiko, Portugal, auf Sardinien, in Finnland, in der Türkei, Wales und Spanien starten. Bei der Rallye Monte Carlo und bei der ADAC Rallye Deutschland tritt er mit einem Ford Fiesta R5 an. Beim Saisonauftakt in Monte Carlo und auf Korsika sitzt Bryan Bouffier am Steuer des dritten Ford Fiesta WRC.

«Das wird eine schöne Saison für uns und ich freue mich sehr über mein Programm für 2018», sagte Suninen. «Ich finde es toll, acht Rallyes mit dem Ford Fiesta WRC als Teammitglied von M-Sport bestreiten zu dürfen. Ich hoffe, dass das für mich eine gute Gelegenheit ist, mein Potenzial zeigen zu können. Ich versuche, zuerst alles ruhig anzugehen. Ich werde nichts riskieren. Die Fahrerwertung ist für mich kein Thema. Wir werden uns auf jede Rallye konzentrieren und das Beste geben. Wir werden unsere Chancen optimal nutzen. Ich freue mich darauf, wieder hinter dem Steuer eines erstklassigen Autos zu sitzen und viel lernen zu können.»

Teamchef Malcolm Wilson weiß, warum er Suninen ins Team holte. «Es gibt keinen Zweifel am Potenzial von Teemu Suninen. Ich bin sicher, dass er sich als wertvolles Mitglied unseres Teams beweisen wird. Im letzten Jahr haben einige den Kopf geschüttelt, als er zum ersten Mal hinter dem Steuer des Ford Fiesta WRC saß. Einen Etappensieg beim Debüt zu schaffen, ist eine Sache, aber dann kurz vor dem Podest zu sein, ist eine andere Sache. Es ist nicht zu leugnen, dass Teemu ein junger talentierter Fahrer und ein zukünftiger Sieger ist. Mit acht Rallyes in diesem Jahr wird er genügend Erfahrung sammeln, um seine Karriere auf diesem Niveau zu entwickeln. Ich wäre nicht überrascht, ihn auf dem Podium zu sehen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Teemu Suninen ist der neue Hoffnungsträger von M-Sport © M-Sport Teemu Suninen ist der neue Hoffnungsträger von M-Sport
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

WRC

WRC 2018 - Heiß umkämpfter WM-Titel

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Formula Drift Championship

Di. 18.12., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 18.12., 20:05, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Di. 18.12., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 18.12., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 18.12., 22:05, Motorvision TV


Formel E

Di. 18.12., 22:20, Eurosport


Motorsport

Di. 18.12., 22:30, Eurosport


Sportschau

Di. 18.12., 22:45, Das Erste


SPORT1 News

Mi. 19.12., 00:25, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 19.12., 01:25, SPORT1+


Zum TV Programm
12