WRC

Winter-Wunderland bei der Rallye Schweden?

Von - 08.02.2018 12:25

Nach den augenblicklichen Bedingungen im schwedischen Värmland könnte der zweite Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft (15. - 18. Februar) wieder ein echter Winter-Klassiker mit viel Schnee werden.

Nach Ansicht des Veranstalters könnte die Rallye Schweden in der nächsten Woche eine der besten in den letzten Jahren werden. Starker Schneefall und eisige Temperaturen im schwedischen Värmland und beim norwegischen Nachbarn haben bislang für perfekte Bedingungen für eine Winterrallye gesorgt. Nach Aussagen des Rallyeleiters Glenn Olsson haben Funktionäre, die die Pisten der Prüfungen überprüften, alle Forststraßen voller Schnee mit festen und großen Schneebänken entlang vorgefunden, ideale Bedingungen für die Fahrer, sich auch bei höchster Geschwindigkeit mit ihren Autos an den Schneebänken anzulehnen und in die Kurven zu driften. Es wird erwartet, dass die kalten Temperaturen auch in der Rallye-Woche anhalten. Die Tagestemperaturen im Servicepark in Torsby fielen am Montag diese Woche auf -12° C ab. Nächste Woche soll es bei Minustemperaturen bleiben.

«Unsere Jungs waren begeistert von dem, was sie in den Wäldern gesehen haben», sagte Olsson. «Die Strecken sind voller Schnee und es gibt große Schneebänke an den Pisten. Ich würde sagen, alles ist perfekt. Bei richtigen Winterbedingungen ist die Rallye Schweden eine der schnellsten und spektakulärsten Runden in der Saison. In den letzten Jahren hatten wir eher Mischbedingungen, aber diesmal sieht es wirklich gut aus, sowohl für die Teilnehmer als für die Fans.»

Die Rallye Schweden findet nächste Woche ab Freitag rund um Torsby statt. Sie wird aber traditionell am Donnerstagabend in Karlstad gestartet, gefolgt von dem Zuschauerkurs auf der dortigen Trabrennbahn.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die Wunschbedingungen des Veranstalters © wrc.com Die Wunschbedingungen des Veranstalters
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

So. 13.10., 23:35, SPORT1+
SPORT1 News
So. 13.10., 23:35, Eurosport
Superbike
So. 13.10., 23:45, Motorvision TV
Formula Drift Championship
So. 13.10., 23:50, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Mo. 14.10., 00:00, Eurosport
Superbike
Mo. 14.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mo. 14.10., 00:40, Eurosport
Superbike
Mo. 14.10., 01:10, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 14.10., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 14.10., 02:10, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
zum TV-Programm