WRC

Sébastien Ogier mit den meisten Führungskilometern

Von - 06.07.2018 19:16

Nach der Saisonhälfte in der Rallye-Weltmeisterschaft liegt zwar der Vizechampion Thierry Neuville an der Tabellenspitze 27 Punkte vor dem Titelverteidiger Sébastien Ogier, der aber die meisten Führungskilometer hat.

Nach Siegen sind Thierry Neuville (Hyundai i20 Coupé WRC) und Sébastien Ogier (Ford Fiesta WRC) mit drei Siegen gleich, doch Neuville führt nach sieben von 13 Läufen 27 Punkte vor Ogier die Tabelle an. Allerdings lag der Titelverteidiger und fünffache Weltmeister Ogier über eine längere Zeit an der Spitze als der Vizechampion Neuville.

Nach einer Statistik von wrc.com lag der 43-fache Gesamtsieger Ogier bei den bisher 128 absolvierten Prüfungen bei 54 Entscheidungen an der Spitze, Neuville brachte es auch 34 Prüfungen. Mit seinem Sieg in Argentinien schaffte auch Ott Tänak (Toyota Yaris WRC) als Dritter mit 17 Prüfungen einen zweistelligen Wert, vor Dani Sordo (Hyundai i20 Coupé WRC) mit 9 und dessen Teamkollegen Andreas Mikkelsen mit 6.

Führungen auf Prüfungen:

1. Ogier: 54
2. Neuville: 34
3. Tänak: 17
4. Sordo 9
5. Mikkelsen: 6

Bei der Bestzeiten-Statistik sieht allerdings nicht so gut für Ogier aus. Dort liegt Tänak mit 31 Bestzeiten vor Neuville mit 29 und Ogier «nur» 19.

Bestzeiten:

1. Tänak: 31
2. Neuville: 29
3. Ogier: 19
4. Lappi: 9
5. Meeke: 8

In der WRC2-Wertung lag der Titelverteidiger Pontus Tidemand (Skoda Fabia R5) bei 42 Prüfungen vor seinem Teamkollegen Jan Koepcky (36) und Takamoto Katsuta (Ford Fiesta R5). 43 Prüfungen gewann der Tabellenführer Tidemand, sein Teampartner Ole-Christian Veiby schaffte 17 und sein Stallgefährte Kalle Rovanperä 16. Klare Angelegenheit für Skoda.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Titelverteidiger und WM-Zweiter Sébastien Ogier © M-Sport Titelverteidiger und WM-Zweiter Sébastien Ogier Vizechampion und Tabellenführer Thierry Neuville © Hyundai Vizechampion und Tabellenführer Thierry Neuville
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel E

WRC 2019 Schweden - Highlights Etappe 17-18

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Do. 21.02., 10:15, Hamburg 1


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Do. 21.02., 11:20, Spiegel Geschichte


High Octane

Do. 21.02., 11:55, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 21.02., 12:30, SPORT1+


Car Legends

Do. 21.02., 12:35, Spiegel Geschichte


Classic

Do. 21.02., 13:20, Motorvision TV


Formula E Street Racers

Do. 21.02., 14:15, ORF Sport+


High Octane

Do. 21.02., 16:00, Motorvision TV


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 21.02., 17:50, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 21.02., 17:55, SPORT1+


Zum TV Programm
15