WRC

Neues Design: Volkswagen präsentiert Polo GTI R5

Von - 05.10.2018 11:30

Farbwahl und grafische Muster verdeutlichen Nähe des neuen Rallye-Autos zu den serienmäßigen GTI Modellen, erste Auslieferung des Polo GTI R5 an Kunden ab November, offizieller Einsatz bei der WM in Spanien.

Der Volkswagen Polo GTI R5 hat ein neues Gewand. Das finale Design des 200 kW (272 PS) starken Rallye-Autos ist eine Neuinterpretation der spektakulären Optik, die auch beim Tourenwagen Golf GTI TCR umgesetzt wurde. „Der Polo GTI R5 sieht wirklich aufregend aus“, sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets über das allradangetriebene Fahrzeug für Kunden, dass ab November ausgeliefert wird, um künftig in internationalen und nationalen Rallye-Meisterschaften eingesetzt zu werden. 

Nico Mühr, Exterior Design Volkswagen, beschreibt die Philosophie hinter dem dynamischen Look des Polo GTI R5, der wie im Rennsport üblich als Folie aufgetragen wurde: «Wir haben beim Polo GTI R5 bewusst viele Designelemente aus den Serienfahrzeugen der GTI Familie eingesetzt. Neben den typischen Farben Rot, Weiß, Schwarz und der Erkennungslinie im Frontgrill verleihen vor allem die GTI Icons samt Wabenstruktur dem Rallye-Polo eine unverwechselbare Optik. Am Ende bleibt der Polo GTI R5, trotz seiner extremen Rallye-Optik, klar als – sicher schnellstes – Mitglied der Polo Familie erkennbar.»

Optimale Vorbereitung: 20 Monate Entwicklungszeit, 10.000 Testkilometer

Unter der Haube steckt ein 1,6-Liter-Turbomotor mit Direkteinspritzung, der den knapp 1.230 Kilogramm leichten Viertürer in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Der neue Rallye-Polo hat eine Entwicklungszeit von 20 Monaten hinter sich und spulte Testfahrten von mehr als 10.000 Kilometern unter unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen ab. Diese Sorgfalt hat ihre Ursache zum Teil im Reglement. «Ein R5 darf während der auf fünf Jahre angelegten Lebensdauer im Motorsport technisch nur geringfügig geändert werden“, erklärt Gerard-Jan de Jongh, Technischer Projektleiter für den Polo GTI R5. „Wir haben uns deshalb so gut und sorgfältig wie möglich vorbereitet.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

WRC

WRC 2019 - Die Sieger zur Saisonhalbzeit

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

NASCAR University

Di. 23.07., 02:05, Motorvision TV


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 23.07., 02:35, Motorvision TV


Mission Mobility

Di. 23.07., 04:40, Motorvision TV


High Octane

Di. 23.07., 05:05, Motorvision TV


car port

Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 23.07., 05:30, Puls 4


Café Puls mit Puls 4 News

Di. 23.07., 06:00, Sat.1


Café Puls mit Puls 4 News

Di. 23.07., 06:00, Pro Sieben


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Di. 23.07., 06:55, SPORT1+


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Di. 23.07., 06:55, SPORT1+


Zum TV Programm
2297