WRC

Schweden: Dreifach-Sieg in der WRC2 für Polo GTI R5

Von - 17.02.2019 19:37

Perfektes Endergebnis für die Volkswagen Piloten bei der Rallye Schweden, dem zweiten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft, mit einem dreifachen Sieg.

Ole Christian Veiby und Jonas Andersson (N/S) haben beim zweiten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft mit dem Polo GTI R5 den Sieg in der WRC-2-Kategorie gefeiert. Das nordische Duo schnappte sich bereits auf der dritten Wertungsprüfung die Führung in der Klasse und gab sie bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand.

Der Volkswagen Polo GTI R5 lief das gesamte Wochenende auf Eis und Schnee wie ein Uhrwerk. In der Gesamtwertung der Rallye platzierten sich Veiby/Andersson auf dem starken neunten Rang. Als „fliegende Finnen“ erwiesen sich die Polo Piloten Emil Lindholm/Mikael Korhonen, die auf Rang zwei folgten. Schnell unterwegs war auch das Duo Johan Kristoffersson/Stig Rune Skjærmoen (N/S).

Der zweimalige Rallycross-Weltmeister Kristoffersson fuhr seinen Polo GTI R5 auf Platz drei der WRC-2-Wertung und komplettierte damit das Podium in der Kategorie. Auf insgesamt zehn Wertungsprüfungen war der Polo das schnellste WRC-2-Fahrzeug, davon gingen acht Bestzeiten an Veiby und zwei an Kristoffersson.

Rallye Schweden - Endstand nach 19 Prüfungen:

Platz

Team/Auto

Zeit/Diff.

1.

Tänak/Järveoja (EE), Toyota

2:47:30,0

2.

Lappi/Ferm (FIN), Citroën

+ 53,7

3.

Neuville/Gilsoul (B), Hyundai

+ 56,7

4.

Mikkelsen/Jaeger (N), Hyundai

+ 1:05,4

5.

Evans/Martin (GB), Ford

+ 1:08,2

6.

Meeke/Marshal (GB), Toyota

+ 1:38,8

7.

Loeb/Elena (F/MC), Hyundai

+ 1:49.7

8.

Tidemand/Floene (S/N), Ford

+ 3:37,7

9.

Veiby/Ansdersson (N/S), VW

+ 6:34,0

10.

Tuohino/Markkula (FIN), Ford

+ 8:21,4

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

WRC

WRC 2019 - Die Sieger zur Saisonhalbzeit

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Go! Spezial

So. 21.07., 18:00, Pro Sieben


sportarena

So. 21.07., 18:45, SWR Fernsehen


X-Bow Battle

So. 21.07., 19:00, ORF Sport+


X-Bow Battle

So. 21.07., 19:15, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

So. 21.07., 19:15, ServusTV Österreich


Superbike: British Championship

So. 21.07., 19:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 21.07., 20:15, Eurosport 2


car port

So. 21.07., 21:30, Hamburg 1


sportarena

So. 21.07., 22:00, SWR Fernsehen


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 21.07., 23:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
77