WRC

Dinkel im Hyundai bei drei WM-Läufen

Von - 22.02.2019 10:49

Das Brose Rallye Team ist 2019 international unterwegs, das Brose Rallye Team Dominik Dinkel / Christina Fürst orientiert sich nach seinen erfolgreichen Jahren in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) komplett neu.

Das Team startet 2019 im Hyundai i20 R5, will Schotter-Erfahrungen sammeln und sich auch auf Asphalt noch weiter verbessern. Fünf selektive Rallyes zur französischen Meisterschaft, drei Weltmeisterschaftsläufe und als Finale die ADAC 3-Städte-Rallye bilden ihr Programm 2019.

«Das ist eine völlig neue, große Herausforderung, die zugleich eine Riesenchance zur fahrerischen Weiterentwicklung beinhaltet» freut sich der 26-jährige Kfz-Meister Dominik Dinkel aus dem oberfränkischen Rossach, der auch in der neuen Saison auf die Ansagen seiner Stamm-Coplotin Christina Fürst (31/ Tiefenbach bei Passau) vertraut.

Los geht es für die beiden bereits am 15./16. März mit der «59. Rallye Le Touquet Pas-de-Calais» in einem Hyundai i20 R5 von Sarrazin Motorsport. Dem Auftakt auf Asphalt folgen vier Schotter-Veranstaltungen, darunter die zur Rallye-Weltmeisterschaft zählende Rallye Portugal (30.05 bis 02.06.). Zurück auf Festbelag geht es erst wieder im August mit dem deutschen WM-Lauf, der ADAC Rallye Deutschland (22. bis 25.08.), die rund um St.Wendel ausgetragen wird. Eine total andere Charakteristik weist dann der britische WM-Lauf mit Wales Rally GB (03. bis 06.10.) auf, die mit ihren schwierigen Schotter-Wertungsprüfungen höchste Anforderungen an die Teilnehmer stellt. Zum Saisonabschluss geht es zurück in die Heimat, zur ADAC 3-Städte-Rallye (18./19.10.), die Dominik Dinkel / Christina Fürst 2017 und 2018 gewonnen haben.

«Dieses Super-Paket wäre natürlich ohne die Unterstützung von Sponsoren nicht realisierbar gewesen», erklärt Dominik Dinkel. «Ihnen allen gilt unser herzlicher Dank. Ganz besonders möchte ich hier meinen langjährigen Förderer Michael Stoschek und Brose erwähnen. Auch Tiago Monteira hat uns mit seiner Firma Skywalker Management Wege geebnet.»

Zu diesen zählt der direkte Support aus dem Hyundai Motorsport Hauptquartier in Alzenau. Team Direktor Andrea Adamo freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Brose Rallye Team, sieht in Dominik Dinkel großes Potential. Jeder Einsatz wird von einem Hyundai-Ingenieur begleitet, der i20 R5 von Sarrazin Motorsport, den Dominik und Christina bereits ausführlich testen konnten, wird sich stets auf aktuellstem technischem Stand befinden.

2019 wird ein neuer Meilenstein in der Karriere von Dominik Dinkel und Christina Fürst sein. Das Team, das 2018 in der Deutschen Rallye-Meisterschaft die meisten Bestzeiten setzte, betritt mit Ausnahme der Deutschland und 3-Städte-Rallye nun absolutes Neuland, trifft auf international erfahrene, starke Konkurrenten. An diesen wollen sie sich orientieren und dabei darauf achten, dass sie ihren Speed und ihre Performance im Laufe des Jahres weiter steigern können. Das ist das erklärte Ziel aller Beteiligten.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der Hyundai i20 R5 von Dominik Dinkel © Dunkel Der Hyundai i20 R5 von Dominik Dinkel
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

WRC

WRC 2019 - Die Sieger zur Saisonhalbzeit

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1

So. 21.07., 16:30, ORF Sport+


Auto Mobil

So. 21.07., 17:00, Vox


Super Cars

So. 21.07., 17:35, Motorvision TV


Go! Spezial

So. 21.07., 18:00, Pro Sieben


sportarena

So. 21.07., 18:45, SWR Fernsehen


X-Bow Battle

So. 21.07., 19:00, ORF Sport+


X-Bow Battle

So. 21.07., 19:15, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

So. 21.07., 19:15, ServusTV Österreich


Superbike: British Championship

So. 21.07., 19:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 21.07., 20:15, Eurosport 2


Zum TV Programm
75