WRC

Argentinien: Ogier nach Meekes Bestrafung Dritter

Von - 28.04.2019 12:10

Korrektur beim Ergebnis der Rallye Argentinien, der fünften Station der Weltmeisterschaft, nach der zweiten Etappe, Sébastien Ogier rückt nach der Bestrafung von Kris Meeke auf Rang drei vor.

Der sechsfache Weltmeister Sébastien Ogier hatte es im Ziel der zweiten Etappe angedeutet, dass das Ergebnis nicht korrekt sein könne und geändert werden müsse. Ogier meinte damit einen Vorfall auf der elften Prüfung, wo es an einem Punkt Ungereimtheiten gab und die Toyota-Piloten Ott Tänak und Kris Meeke eine Abkürzung genutzt haben.

In der Erklärung der Organisation hieß es am späten Abend: «In der elften Prüfung folgte das Auto mit Nummer 5 (Kris Meeke) nicht der im Roadbook des zweiten Tages, Seite 33, Feld 14 vermerkten Route. In einer Rechtskurve teilt sich die Straße in zwei Abschnitte. Das Team fuhr nach rechts anstelle nach links durch ein Viehgatter, wie im Roadbook angezeigt.»

Die beiden Toyota-Piloten wurden nachträglich mit zehn Strafsekunden belegt, wodurch Meeke vom dritten auf den fünften Platz abfiel. Dadurch rückten Sébastien Ogier auf Rang drei und Dani Sordo auf Platz vier vor. Der auf der vorletzten Tagesprüfung ausgefallene Tänak wurde weiter auf dem neunten Rang geführt.

Rallye Argentinien – Stand nach der 15. von 18 Prüfungen - neu:

Platz

Team/Auto

Zeit/Diff.

1.

Neuville/Gilsoul (B), Hyundai

2:37:23,6

2.

Mikkelsen/Jager (N), Hyundai

+ 45,7

3.

Ogier/Ingrassia (F), Citroën

+ 1.06,0

4.

Sordo/Del Barrio (E), Hyundai

+ 1:12,0

5.

Meeke/Marshall (B), Toyota

+ 1:13,2

6.

Latvala/Anttila (FIN), Toyota

+ 1:28,3

7.

Suninen/Salminen (FIN), Ford

+ 3:48,4

8.

Östberg/Eriksen (N), Citroën R5

+ 12:04,5

9.

Tänak/Järveoja (EE), Toyota

+ 14:14,3

10.

P. Heller/Marti (RCH/E), Ford R5

+ 16:18,2

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Sébastien Ogier rückte auf P3 vor © Red Bull Sébastien Ogier rückte auf P3 vor Kris Meeke verlor seinen dritten Platz © Red Bull Kris Meeke verlor seinen dritten Platz
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

WRC

WRC 2019 - Die Sieger zur Saisonhalbzeit

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mo. 22.07., 05:15, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 22.07., 05:30, Puls 4


Formula Drift Championship

Mo. 22.07., 05:45, Motorvision TV


Café Puls mit Puls 4 News

Mo. 22.07., 06:00, Sat.1


Café Puls mit Puls 4 News

Mo. 22.07., 06:00, Pro Sieben


NASCAR University

Mo. 22.07., 06:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 07:00, Sky Sport 2


Nordschleife

Mo. 22.07., 07:35, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 08:00, Sky Sport 2


Rallye

Mo. 22.07., 08:30, Eurosport


Zum TV Programm
534