WRC

Tänak schafft den Hattrick für Toyota beim Heimspiel

Von - 05.08.2019 13:20

Ott Tänak sorgt bei der Rallye Finnland, dem neunten Lauf zur Weltmeisterschaft, für den Hattrick-Sieg von Toyota beim Heimspiel und baut mit seinem Saisonsieg und dem zehnten Triumph seine Gesamtführung aus.

Das mögliche reine Toyota-Podium hat der Kader von Tommi Mäkinen bei der Rallye direkt vor der Haustür verpasst. Nach 23 Schotterprüfungen durfte sich der vierfache Champion und Toyota-Teamchef Mäkinen aber über ein Doppel-Podium mit dem klaren Sieger Ott Tänak und dem Dritten Jari-Matti Latvala freuen. Für Tänak war es beim Ostseenachbarn der vierte Saisonsieg und der zehnte Gesamterfolg, mit dem er seine Führung in der Fahrerwertung auf 180 Punkte ausbaute. Zu seinen Verfolgern Sébastien Ogier (Citroën) erhöhte er den Vorsprung von vier auf nun 22 Punkte und zu Thierry Neuville (Hyundai) von sieben auf nun 25 Zähler. Tänak erreichte in Jyväskylä mit dem Sieg auf der Power Stage die Maximalzahl von 30 Punkten.

Toyota festigte mit seinem 54. Gesamtsieg und dem dritten Heim-Triumph seine zweite Position in der Herstellerwertung und verkürzte den Rückstand zu Huyndai auf 24 Punkte.

Tänak setzte aber in Finnland noch andere Marken. Er feierte seine 200. Bestzeit, davon im 120 im Toyota Yaris und 50 Bestmarken in dieser Saison. Nach 23 Prüfungen lag er 25,6 Sekunden vor Esapekka Lappi (Citroën) und 33,2 Sekunden vor seinem Teamkollegen Latvala, der damit seinen ersten Podestplatz in dieser Saison einfuhr.

Kris Meeke kämpfte in dritten Toyota Yaris WRC bis am Samstagmorgen um die Führung mit. Ein dicker Stein, der die linke Hinterradaufhängung zerstörte, schickte ihn aber am Samstag in den vorzeitigen Feierabend.

Teamchef Mäkinen freute sich: «Wir haben bei der Heimrallye des Teams wieder ein großartiges Ergebnis erzielt. Den dritten Sieg in Folge zu holen, ist einfach fantastisch. Ott scheint im Moment so stark zu sein und zusammen mit unserem Auto ist es Paket, das man schwer schlagen kann. Wie wir auf der Power Stage gesehen haben, ist er in der Lage, alles zu tun, was er tun muss: Er holte die Maximalpunkte. Es ist sehr gut, Jari-Matti endlich wieder auf dem Podium zu sehen. Das hilft unserer Position in der Herstellerwertung. Ott hat in der Fahrerwertung einen guten Schritt nach vorne gemacht.»

Ott Tänak zu seinem zweiten Finnland-Sieg in Folge: «Der Sieg hier fühlt sich wirklich gut an. Es war wichtig, hier ein gutes Ergebnis für die beiden Meisterschaften zu erzielen. Ich würde sagen, dass dies ein perfektes Ergebnis war, um in den zweiten Teil der Saison zu starten. Ich denke, es war ein großer Schub für das gesamte Team und jetzt müssen wir weiter pushen.»

Jari-Matti Latvala, Sieger 2010, 2014 und 2015: «Ich freue mich, dass ich in meiner Heimat wieder auf dem Podium stehe. Es ist fast neun Monate her, seit sich zum letzten Mal auf dem Podest stand, eine wirklich lange Zeit. Ich denke, die Gelegenheit, um den zweiten Platz zu holen, war da, aber ich denke auch, es war besser, kein Risiko einzugehen. Wir brauchen die Punkte. Dieses Ergebnis gibt uns mehr Selbstvertrauen, bei den kommenden Rallyes weiter um Podestplätze zu kämpfen.»

Kris Meeke: «Ich bin enttäuscht, dass ich am Samstag diesen dummen Fehler gemacht habe. In einer langen Linkskurve war ich etwas weit außen und ich zögerte ein wenig. Als ich vom Gas ging, war das Auto weiter außen, als ich wollte. Dort trafen wir einen dicken Stein. Es war wirklich nicht das Wochenende, das ich wollte. Nun müssen wir es in Deutschland besser machen.»

Rallye Finnland – Endstand nach 23 Prüfungen:

Platz

Team/Auto

Zeit/Diff.

1.

Tänak/Järveoja (EE), Toyota

2:30:40,3

2.

Lappi/Ferm (FIN), Citroën

+ 25,6

3.

Latvala/Anttila (FIN), Toyota

+ 33,2

4.

Mikkelsen/Jaeger (N), Hyundai

+ 53,4

5.

Ogier/Ingrassia (F), Citroën

+ 56,1

6.

Neuville/Gilsoul (B), Hyundai

+ 1:32,4

7.

Breen/Nagle (IRL), Hyundai

+ 1:38,2

8.

Suninen/Lehtinen (FIN), Ford

+ 2:33,8

9.

Rovanperä/Halttunen (FI N), Skoda R5

+ 7:54,1

10.

Gryazin/Federov (RUS), Skoda R5

+ 10:28.7

 

Stand der Fahrer-WM nach 9 von 14 Läufen:

Platz

Team/Auto

Punkte

1.

Tänak/Järveoja (EE), Toyota

180

2.

Ogier/Ingrassia (F), Citroën

158

3.

Neuville/Gilsoul (B), Hyundai

155

4.

Evans/Martin (GB), Ford

78

5.

Mikklesen/Jaeger (N), Hyundai

71

6.

Suninen/Salminen (FIN), Ford

68

7.

Meeke/Marshall (GB), Toyota

60

8.

Meeke/Marshall (GB), Toyota

58

9.

Meeke/Marshall (GB), Toyota

56

10.

Sordo/Del Barrio (E), Hyundai

52

Stand der Herstellerwertung nach 9 von 14 Läufen:

Platz

Team/Auto

Punkte

1.

Hyundai Shell Mobis WRT (i20 WRC)

262

2.

Toyota Gazoo Racing WRT (Yaris WRC)

238

3.

Citroën Total WRT (C3 WRC)

198

4.

M-Sport Ford WRT (Ford Fiesta WRC)

158

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die Sieger der Rallye Finnland © Red Bull Die Sieger der Rallye Finnland Ott Tänak im Anflug auf seinen vierten Saisonsieg © Red Bull Ott Tänak im Anflug auf seinen vierten Saisonsieg Jari-Matti Latvala vor vielen Landdsleuten © Red Bull Jari-Matti Latvala vor vielen Landdsleuten
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

WRC

WRC 2019 Deutschland - Highlights Etappe 12-15

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 26.08., 01:25, ServusTV Österreich


Truck World

Mo. 26.08., 01:35, Motorvision TV


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 26.08., 02:15, ServusTV


Perfect Ride

Mo. 26.08., 03:10, Motorvision TV


Rallye Europameisterschaft

Mo. 26.08., 05:15, ORF Sport+


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 26.08., 05:30, Puls 4


Dakar Series Desafio Ruta 40 2018

Mo. 26.08., 05:30, Motorvision TV


Café Puls mit Puls 4 News

Mo. 26.08., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit Puls 4 News

Mo. 26.08., 06:00, Sat.1


Reportage

Mo. 26.08., 06:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
19