WRC

Korsika: Loeb in Not, Evans führt

Von Toni Hoffmann - 29.03.19-09:08

Sébastien Loeb hat auf der ersten Prüfungen der 62. Rallye Korsika, der vierten Station der Weltmeisterschaft, die Aufhängung seines Hyundai i20 stark beschädigt. Der neunfache Champion verlor dadurch fast zwei Minuten auf den führenden Elfyn Evans im Ford Fiesta WRC. 2,9 Sekunden hinter Evans reihte sich Thierry Neuville im Huyndai i20 WRC ein, gefolgt mit nur zwei Zehntelsekunden Abstand von seinem Teamkollegen Dani Sordo. Vorjahressieger Sébastien Ogier rangierte im Citroën C3 nach einem Dreher auf dem achten Platz (+ 12,5).

Aktuelle Speednews

Aktuelle Artikel

video

WRC

WRC 2019 Argentinien - Teaser

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1

So. 21.04., 16:15, ORF Sport+


FIA Formel E

So. 21.04., 18:00, ORF Sport+


Sportschau

So. 21.04., 18:05, Das Erste


car port

So. 21.04., 18:45, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

So. 21.04., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

So. 21.04., 19:15, ServusTV Österreich


Superbike: British Championship

So. 21.04., 20:00, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 21.04., 20:30, Eurosport 2


car port

So. 21.04., 21:30, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

So. 21.04., 22:50, Motorvision TV


Zum TV Programm
49