Formel 1

250 Millionen Dollar: Lotus landet Volltreffer

Von - 10.12.2012 12:51

Der WM-Vierte steht kurz vor dem Abschluss eines Titelsponsoren-Vertrags mit dem US-Grosskonzern Honeywell.

Team Lotus steht vor dem Abschluss eines grossen und wichtigen Geschäfts.

Wie in SPEEDWEEK am 8. November berichtet, naht die Unterzeichnung eines Titelsponsoren-Vertrags mit einem amerikanischen Grosskonzern – noch vor Weihnachten.

Nun scheint auch der Name festzustehen: Honeywell. Das ist ein Mischkonzern aus New Jersey, der weltweit 132.000 Mitarbeiter beschäftigt. Honeywell macht rund 40 Milliarden Jahresumsatz.

Honeywell ist i der Aerospace Luft- und Raumfahrt tätig, im pharmazeutischen Bereich, Haus- und Klimatechnik.

Honeywell wird als Titelsponsor im Namen des Teams auftreten und jährlich rund 32 Millionen Dollar zur Teamkasse beisteuern. Der Vertrag ist auf acht Jahre angelegt – optional nach deren fünf kündbar. Er umfasst also maximal rund 250 Millionen Dollar.

Was für ein Geschäft für den WM-Vierten, der zwar Lotus seit Saisonbeginn als alleinigen Titelsponsor im Namen führte, aber mangels Masse bei Lotus Cars keinen müden Cent (statt der vertraglich zugesicherten 30 Mio. Dollar) dafür bekam. Lotus dürfte jedoch als Basis-Name des Teams weitergeführt werden, da auf dem Rücken der Marke offenbar gute Geschäfte möglich sind.

Lotus hat sich die Namensrechte an Lotus langfristig gesichert. Nach unserem Verständnis bis 2020 und ist nun (wieder) mit Honeywell als kommerziellem Partner sowie Renault als Motorenpartner von den Eckdaten her für die nächsten Jahre wie ein Spitzenteam aufgestellt.

Das Team um Kimi Räikkönen war unlängst schon auf dem amerikanischen Markt erfolgreich, als es rechtzeitig zum Grand Prix in Austin/Texas Coca-Cola als Sponsor rekrutierte – mit seinem Energiedrink «Burn».

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Lotus’ Duo Räikkönen/Grosjean glänzte in Sakhir © LAT Lotus’ Duo Räikkönen/Grosjean glänzte in Sakhir
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 13.12., 15:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 13.12., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 13.12., 17:00, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Fr. 13.12., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 19:00, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 13.12., 19:10, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 13.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Fr. 13.12., 20:35, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 20:55, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm