Grosjean sichert sich die dritte Saisonpole

Von Stefanie Szlapka
GP2
Grosjean

Grosjean

Erneut steht der Franzose Romain Grosjean auf der Pole-Position. Nico Hülkenberg startet morgen von Position sieben.

Romain Grosjean sicherte sich in der GP2 in Silverstone die Pole-Position. Nach dem verpatzten Wochenende in Istanbul, an dem der Franzose ohne Punkte geblieben war, zeigte er in England wieder sein Können. Neben ihm in der Startaufstellung steht morgen Alberto Valerio. Die zweite Startreihe bilden Alvaro Parente und Jerome D'Ambrosio. Tabellenführer Vitaly Petrov kam nur auf den sechsten Rang vor Nico Hülkenberg.

Gleich zu beginn des Qualifyings dominierten die gelben Flaggen, da Teixera in Kurve acht stehengeblieben war. Aufnahmen zeigten, dass sein Bolide zuvor Teile verloren hatte. Wenig später musste Rodriugez aufgeben – er war in Kurve sieben ausgerollt. So konnten in den ersten sechs Minuten keine schnellen Rundenzeiten gefahren werden.

Den ersten Angriff auf die Pole-Position nach der Freigabe der Strecken konnten die beiden Barwa Piloten Vitaly Petrov und Romain Grosjean für sich entscheiden. Dann schaffte Valerio den Weg an den beiden vorbei und setzte sich an die Spitze – 0,056 Sekunden vor Grosjean. Ebenfalls vorne dabei war der Belgier Jerome D'Ambrisio auf Rang drei.

Sieben Minuten vor Schluss gelang es noch Alvaro Parente, sich auf den dritten Rang vorzuarbeiten. Wenige Sekunden später übernahm Grosjean die Spitze: er hatte im zweiten Sektor die absolute Bestzeit und im dritten Sektor die persönliche Bestzeit aus dem Hut gezaubert und sich somit einen Vorsprung von 0,204 Sekunden herausgefahren. In der Zwischenzeit wurde sein Teamkollege Petrov nach hinten durchgereicht. Auch Nico Hülkenberg versuchte seine Zeit zu verbessern, doch der Verkehr stoppte seine Bemühungen.

Nach seinem letzten Stint ging Grosjean an die Box, während seine Konkurrenten weiterhin versuchten seine Zeit zu knacken. Doch der Verkehr auf der Strecke kam dem Franzosen zur Hilfe und verhinderte absolute Bestzeiten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
6DE