NASCAR Cup Series

Tony Stewart nach Tod von Kevin Ward: Keine Anzeige

Von - 11.08.2014 09:02

Der tödliche Unfall von Kevin Ward jr. hat vorderhand keine rechtlichen Folgen für den Unfallfahrer, den dreifachen NASCAR-Champion Tony Stewart. Aber eine Untersuchung läuft.

Am Vorabend des Traditionsrennens in Watkins Glen nahm der dreifache NASCAR-Champion Tony Stewart (43) an einem Dirt-Track-Event im «Canandaigua Motorsports Park» teil. Als nach einer Kollision der ausgeschiedene Kevin Ward Jr. (20) mitten im laufenden Rennen Stewart als Verursacher zur Rede stellen wollte, wurde er vom NASCAR-Star und -Teammitbesitzer überfahren. Ward starb noch auf der Unfallstelle.

Im Rahmen der Untersuchung des tragischen Unglücks sagt Philip C. Povero, Sheriff von Ontario County: «Wir haben gegenwärtig keine Grundlage für eine Strafanzeige, wir erkennen keine verbrecherische Absicht.»

Povero rief Besucher des sofort abgebrochenen Rennens dazu auf, sich als Augenzeugen zu melden und den Behörden Bildmaterial zur Verfügung zu stellen. Tony Stewart, so Povero weiter, verhalte sich höchst kooperativ. Der Rennfahrer wird nicht festgehalten.

Stewart liess in einer Pressemitteilung wissen: «Worte können meine Trauer nicht beschreiben. Ich bin mit meinen Gedanken bei den Angehörigen von Kevin Ward.»

Seitens des Stock-Car-Verbands NASCAR ist nicht mit Sanktionen gegen Tony Stewart zu rechnen, so lange es zu keiner Strafanzeige kommt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 19.01., 07:45, Hamburg 1
car port
So. 19.01., 08:15, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
So. 19.01., 08:35, Eurosport
Motorsport
So. 19.01., 10:15, ORF 3
zeit.geschichte
So. 19.01., 10:15, Hamburg 1
car port
So. 19.01., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
So. 19.01., 13:25, Motorvision TV
ADAC MX Masters - Möggers, Österreich
So. 19.01., 13:55, Motorvision TV
FIA European Truck Racing Championship - Hungaroring, Ungarn
So. 19.01., 14:25, Motorvision TV
Porsche Carrera Cup - Red Bull Ring, Spielberg, Österreich
So. 19.01., 15:15, History Channel
Tuning Extrem - Truck-Makeover
» zum TV-Programm