NASCAR Cup Series

Nach Herz-OP: Brian Vickers – Comeback im März

Von - 22.01.2015 08:33

Der am Herzen operierte Brian Vickers (31) hat von seinen Ärzten die Erlaubnis erhalten, ab März wieder für seinen Arbeitgeber Michael Waltrip ins NASCAR-Lenkrad greifen zu dürfen.

Der Sprint-Cup-Lauf von Las Vegas vom 8. März wird für Brian Vickers ein ganz besonderes NASCAR-Rennen sein: dann gibt der dreifache Sieger in der höchsten Stock-Car-Kategorie sein Comeback. Und das ist nicht selbstverständlich.

Bei Vickers waren 2010 und 2013 Blutklumpen diagnostiziert worden, beide Male musste er eine Auszeit nehmen. Vickers: «Ich kann den Fachleuten des Sanger Heart & Vascular Institute sowie der Carolina Medical Center gar nicht genug danken – mein Leben lag in ihren Händen. Zum Glück hat die Medizin riesige Fortschritte gemacht, so dass ich meine Arbeit wieder aufnehmen kann.»

«Im Dezember fühlte ich mich unwohl, also ging ich zu Dr. William Downey in Charlotte. Der entdeckte, dass mein Körper einen Flicken abstiess, der mir vor einigen Jahren über ein Loch im Herzen eingesetzt worden war. Er und seine Kollegen machten sich unverzüglich an die Arbeit, und nun habe ich die Erlaubnis erhalten, im kommenden März wieder Rennen zu fahren.»

Bis dahin setzt sich Teambesitzer Michael Waltrip (beim Daytona 500) erst mal selber ans Steuer des Toyota mit der Nummer 55; wer in Atlanta für Vickers einspringen wird, ist noch nicht bestimmt.

In 58 Rennen für Waltrip hat Vickers acht Top-Fünf-Platzierungen erreicht und kam 19 Mal unter die ersten Zehn. Er gewann das Rennen von New Hampshire im Juli 2013 und stand im Oktober 2014 in Talladega auf der Pole. Insgesamt hat Brian Vickers bei 316 Sprint-Cup-Starts zwölf Mal auf dem besten Startplatz gestanden und drei Rennen gewonnen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Brian Vickers will bald wieder in seinen Toyota einsteigen © LAT Brian Vickers will bald wieder in seinen Toyota einsteigen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Mi. 23.10., 21:45, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 23.10., 22:00, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Mi. 23.10., 23:00, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 23.10., 23:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 24.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 24.10., 00:00, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 24.10., 00:10, Motorvision TV
On Tour
Do. 24.10., 00:30, Eurosport 2
Motorsport: Blancpain GT World Challenge America
Do. 24.10., 01:10, DMAX
Asphalt-Cowboys
zum TV-Programm