Laverty will mit Siegen weitermachen

Von Mike Powers
An Einsatz mangelt es Eugene Laverty nicht

An Einsatz mangelt es Eugene Laverty nicht

Eugene Laverty will so weitermachen, wie er 2009 aufgehört hat: mit Siegen. Vorher steht für den Iren aber noch ein umfangreiches Testprogramm an.

Beim letzten WM-Lauf in Portimao Ende Oktober stellte Laverty seine Parkalgar-Honda auf Startplatz 1, dominierte das Rennen und gewann mit über drei Sekunden Vorsprung vor Kenan Sofuoglu. Er feierte seinen vierten Sieg im 14. Rennen.

«Letztmals sass ich in Portimao auf dem Bike», meint der Ire zu seiner langen Winterpause. «Es wäre schön, wenn wir dort weitermachen könnten, wo wir aufgehört haben. Seit dem letzten Rennen haben wir nicht getestet, am Bike hat sich aber auch kaum etwas geändert. Mein Team hat letztes Jahr einen so guten Job erledigt, dass es jetzt hauptsächlich darum geht, ein gutes Set-up hinzubekommen – für alle Strecken.»

Laverty wird in Portimao ein 2010er-Bike verwenden. «Es gibt keinen Unterschied, wir probieren es trotzdem», sagt der Vizeweltmeister.

Als Gegner im Titelkampf sieht Laverty die üblichen Verdächtigen: Kenan Sofuoglu (Ten Kate Honda), Joan Lascorz (Kawasaki) und auch Chaz Davies auf der Triumph Daytona 675 schätzt er stark ein. «Ich gehe nicht davon aus, dass eines der anderen Teams über den Winter grosse Fortschritte gemacht hat», bemerkt der 23-Jährige.

Ten Kate Honda sieht das anders. «Wir haben bereits bei den Testfahrten in Portimao und Valencia eine Sekunde gefunden», verriet Teammanager Ronald ten Kate. «Jetzt sollten wir wieder in einer Position sein, in der wir Kenan in jedem Rennen ein siegfähiges Motorrad geben können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
3DE