24h von Le Mans: Die Party beginnt

Von Guido Quirmbach
24h Le Mans
Die Startvorbreitungen laufen auf vollen Touren

Die Startvorbreitungen laufen auf vollen Touren

In einer guten Stunde geht es los in Le Mans. Prognosen sind unmöglich, es wird einfach nur eng!

Rund um Le Mans geht auf den Strassen nichts mehr. Menschenmassen, wohin das Auge reicht. Die besten Stehplätze an der Strecke sind seit den frühen Morgenstunden besetzt. Rund 250.000 Menschen warten auf den Start der 24 Stunden von Le Mans 2011.

Die Boliden sind mittlerweile traditionell auf der Start/Ziel-Geraden aufgestellt. Zuvor fuhr Johnny Herbert auf dem Siegerwagen von 1991 einige Demorunden und begeisterte die Fans mit dem infernalischen Klang des Mazda 787.

Wer wird am Ende die Nase vorn haben? Prognosen sind eigentlich auch nach dem Qualifying unmöglich. Audi und Peugeot trauen sich selbst, aber auch der Konkurrenz keine deutliche Steigerung im Rennen zu, es wird also auch im Rennen nicht viel anders als im Training, als alle sechs Werkswagen in einer halben Sekunde langen.
Auch in der Strategie sind keine drastischen Unterschiede zu erwarten. Wenn Peugeot 12 Runden fuhr, waren die Rundenzeiten eher bescheiden, wahrscheinlich werden die Rivalen alle 11 Runden an die Tanke abbiegen. Auch beim Reifenverschleiss waren im Training keine Unterschiede zu beobachten. Es könnte das spannendste Duell seit Jahrzehnten werden.

Bei den GT sieht das gesamte Fahrerlager BMW an der Spitze, zu dominant war deren Vorstellung in allen Trainings. Aber auch hier wird die Wahrheit ab 15 Uhr beginnen. Dann nämlich gehen die Sportwagen in die wichtigsten 24 Stunden des Motorsports.

SPEEDWEEK.de wird im Steno-Stil über die 24 Stunden live von vor Ort berichten.

Mehr über...

Weblinks

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.07., 11:45, ORF Sport+
Formel 3
Do. 09.07., 12:15, ORF Sport+
Formel 2
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:55, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 14:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm