WM-Titel: Daniel Ricciardo & Räikkönen hoffen weiter

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo wollen im Titelkampf ein Wörtchen mitreden

Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo wollen im Titelkampf ein Wörtchen mitreden

Die Formel-1-WM ist erst acht Rennen alt, dennoch kristallisiert sich bereits ein Zweikampf zwischen den beiden Spitzenreitern Lewis Hamilton und Sebastian Vettel heraus. Doch die Konkurrenz hat noch nicht aufgegeben.

Wir haben erst acht der 21 WM-Läufe in diesem Jahr hinter uns gebracht und bereits steht die Frage im Raum, ob sich auch in diesem Jahr nur zwei GP-Stars um die WM-Krone streiten werden. Denn nach dem Frankreich-GP beträgt der Vorsprung von Lewis Hamilton bereits 49 Zähler auf den aktuellen WM-Dritten Daniel Ricciardo.

Der Red Bull Racing-Star liegt auch schon 35 Punkte hinter dem WM-Zweiten Sebastian Vettel, dennoch will er die Hoffnung auf den Titel noch nicht aufgeben. «Ehrlich gesagt habe ich immer noch das Gefühl, dass wir dabei sind. Klar, mit Blick auf die WM-Punkte liegen wir bereits ziemlich im Hintertreffen. Aber wir sind bei der Performance näher dran als in den vergangenen vier Jahren, in denen ich für Red Bull Racing unterwegs bin. Das gibt mir immer noch etwas Zuversicht und Hoffnung.»

Auch Kimi Räikkönen, der den fünften WM-Rang belegt und bereits 62 Punkte hinter dem WM-Leader im Silberpfeil liegt, bleibt cool: «Wenn man sich anschaut, wieviele Punkte noch zu holen sind, dann kann man sicherlich sagen, dass der Titel noch möglich ist. Allerdings lief es nicht immer ideal in diesem Jahr und ich kam nicht immer ins Ziel. Deshalb ist die Position, in der wir uns befinden, etwas knifflig. Aber abgesehen davon waren wir ganz okay, wir müssen nur so weitermachen und uns aus allen Problemen raushalten, denn es ist noch ein langer Weg. Es lief nicht ideal, aber es war auch kein Desaster bisher.»

Ricciardos Teamkollege Max Verstappen, der bereits 77 Punkte hinter Hamilton zurückliegt, gesteht hingegen: «Wenn Seb und Lewis weiter gewinnen, verlieren wir auch im Vergleich weiter Punkte auf das Duo. Aber ich konnte auf die anderen Jungs aufholen und in der WM-Tabelle wieder nach oben klettern. Derzeit sieht es nicht so schlecht aus, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob wir wirklich eine Chance haben, im Kampf um die Titelkrone ein Wörtchen mitzureden. Ich denke, der Fight wird sich hauptsächlich zwischen Hamilton und Vettel abspielen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm