Carlos Sainz: Verhinderte Plastiktüte Podestplatz?

Von Vanessa Georgoulas
Auf den Medium-Reifen war Carlos Sainz noch flott unterwegs

Auf den Medium-Reifen war Carlos Sainz noch flott unterwegs

Ferrari-Star Carlos Sainz durfte den Ungarn-GP von Startplatz 2 in Angriff nehmen, kam aber nur als Vierter ins Ziel. Grund dafür könnte unter anderem auch eine Plastiktüte sein, die sich in seinem Auto verfangen hatte.

Carlos Sainz startete als Zweiter aus der ersten Reihe in den Ungarn-GP, danach fuhr er während der ersten Rennhälfte auf den Medium-Reifen auf den Positionen 2 und 3. Den letzten Stint absolvierte der Spanier auf den weichen Reifen, auf denen er nicht mehr so flott unterwegs war.

Am Ende kreuzte er die Ziellinie als Vierter hinter Sieger Max Verstappen und den beiden Mercedes-Stars Lewis Hamilton und George Russell. Vom Drittplatzierten Silberpfeil-Pilot trennten ihn im Ziel 2,242 sec. Das lag mitunter an den beiden langsamen Boxenstopps, die Ferrari durchführte.

Andererseits könnte auch eine Plastiktüte, die sich in seinem Renner verfangen hatte und die er nach dem Aussteigen entdeckte, für das Ergebnis mitverantwortlich sein. Diese musste sich wohl während des letzten Stints verfangen haben, denn sonst wäre sie beim Stopp einem Boxencrew-Mitglied aufgefallen.

«Ich habe sie nach dem Aussteigen entdeckt, sie hatte sich an der Seite des Autos verfangen», berichtete Sainz nach der Zielankunft. «Ich weiss nicht, ob diese Tüte Abtrieb gekostet hat, sie war auf jeden Fall ziemlich gross», fügte der 27-Jährige aus Madrid an.

Sainz räumte aber auch ein, dass die langsamen Reifenwechsel sicherlich zum Ergebnis beitrugen. «Vor allem der erste Stopp war kostspielig, denn ich denke, ich hätte mit einem späteren Stopp als George an ihm vorbeikommen können. Damit hätte ich die Spitzenposition übernehmen können», seufzte er.

Ungarn-GP, Hungaroring

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:39:36,533 h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +7,834 sec
03. George Russell (GB), Mercedes, +12,337
04. Carlos Sainz (E), Ferrari, +14,579
05. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +15,688
06. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +16,047
07. Lando Norris (GB), McLaren, +1:18,300 min
08. Fernando Alonso (E), Alpine, +1 Runde
09. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
10. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +1 Runde
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
12. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
13. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, +1 Runde
14. Mick Schumacher (D), Haas, +1 Runde
15. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +1 Runde
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
17. Alexander Albon (T), Williams, +1 Runde
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
19. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +2 Runden
Out
Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, Motor

WM-Stand (nach 13 von 22 Rennen)

Fahrer
01. Verstappen 258 Punkte
02. Leclerc 178
03. Pérez 173
04. Russell 158
05. Sainz 156
06. Hamilton 146
07. Norris 76
08. Ocon 58
09. Bottas 46
10. Alonso 41
11. Magnussen 22
12. Ricciardo 19
13. Gasly 16
14. Vettel 16
15. Schumacher 12
16. Tsunoda 11
17. Zhou 5
18. Stroll 4
19. Albon 3
20. Latifi 0
21. Nico Hülkenberg (D) 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 431 Punkte
02. Ferrari 334
03. Mercedes 304
04. Alpine 99
05. McLaren 95
06. Alfa Romeo 51
07. Haas 34
08. AlphaTauri 27
09. Aston Martin 20
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 03.12., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3