Michael Schumacher: Namensgeber für neuen Ferrari?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Michael Schumacher und Ferrari, das hängt für viele Tifosi untrennbar zusammen

Michael Schumacher und Ferrari, das hängt für viele Tifosi untrennbar zusammen

Ferrari will vor der Saison 2014 die Tifosi darüber entscheiden lassen, wie der Renner von Alonso und Räikkönen heissen soll. Viele Fans fordern einen Gruss an Michael Schumacher.

Familie Schumacher war zu Tränen gerührt: Der Fanaufmarsch am 3. Januar vor der Uniklinik Grenoble erzeugte Gänsehaut – viele Anhänger von Michael Schumacher wollten ihrem verletzten Idol einfach nur nahe sein, an diesem traurigen 45. Geburtstag des im Koma liegenden Racers. Besonders auffallend: wie viele Ferrari-Fans den Weg nach Nordfrankreich gefunden hatten. «Schumi hat unendlich viel für Ferrari getan», sagte einer von ihnen, «das werden wir ihm nie vergessen.»

Ferrari und Schumacher, das nennen viele in einem Atemzug, das ist für viele eins: Wer den Rennstall und den erfolgreichsten aller Formel-1-Fahrer als zwei einfache Worte googelt, kommt auf 48,7 Mio Ergebnisse. Schumi fuhr von 1996 bis 2006 für Ferrari und holte fünf seiner sieben WM-Titel für die Italiener (von 2000 bis 2004). 72 von 91 Siegen errang Schumi in der Formel 1 ganz in Rot.

Ferrari und Schumacher, das ist auch in Maranello derzeit ein Thema. Hintergrund: der berühmteste Rennstall der Welt hat die Fans darum gebeten, sich einen Namen für das neue Auto von Fernando Alonso und Kimi Räikkönen einfallen zu lassen.

Inzwischen mehren sich die Stimmen jener Tifosi, die einen Gruss an Michael Schumacher fordern. Bislang letzter Formel-1-Ferrari, der Bezug auf eine bestimmte Person nahm: der Ferrari F2003-GA, wobei die Initialen für den Industriellen und Fiat-Aktionär Gianni Agnelli standen.

Die Vorschläge der Ferrari-Fans, die sich für Michael Schumacher stark machen, sind vielfältig: F2014–MS etwa, oder vielleicht F1–791 (für sieben WM-Titel Schumis und 91 GP-Siege), oder F1-572 (für die fünf Titel und 72 Siege von Schumi für Ferrari) – an Kombinationen mangelt es nicht.

Der neue Ferrari wird in einem Zeitraum vom 23. bis 25. Januar in Maranello präsentiert.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm