Ricciardo 5.: «Hamilton hinter mir? Ich hoffe nicht»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo

​GP-Sieger Daniel Ricciardo sagt zu seinem Abschlusstraining: «Rang 5 ist eine gute Ausgangslage, ich glaube, ich habe eine gesunde Strategie gewählt. Und ich hoffe, Lewis Hamilton nicht zu sehen.»

Max Verstappen ist nach Trainingsplatz 2 in Belgien in aller Munde. Wer nun erwartet, sein Red Bull Racing-Stallgefährte Daniel Ricciardo sei enttäuscht, der irrt. Der Australier wirkt zufrieden: «Bei der ersten Runde in Quali 3 habe ich die La Source verpatzt. Der Rest der Runde war ganz okay. Aber Francorchamps, das ist eine ganz lange Runde, und das Gefühl ist nicht so schön, wenn du weisst, dass du schon in der ersten Kurve Zeit liegengelassen hast. Der zweite Lauf im letzten Quali-Segment war gut. Aber die Windrichtung hatte geändert, wir verloren auf der Geraden viel Schwung. Generell fühlte ich mich auf den weichen Reifen wohler als mit den superweichen Walzen.»

Damit sind wir bei der unterschiedlichen Reifenstrategie bei Red Bull Racing. Daniel wird mit der weichen Reifenmischung ins Rennen gehen (wie Nico Rosberg und die Ferrari-Fahrer), Max Verstappen und die Force-India-Fahrer starten auf superweich.

Daniel erklärt: «Wir besprachen innerhalb des Teams, dass wir die Strategie teilen wollen. Dann passte es wunderbar – denn Max fühlt sich mit den superweichen Reifen wohler, ich bevorzug die weichen. Ich glaube, es ist von Vorteil, wenn ich zu Beginn des Rennens mit der weichen Mischung länger fahren kann. Die superweichen Walzen werden wohl nur eine Handvoll Runden halten. Meine sollten mindestens doppelt so lange halten.»

Reifen-Management wird ein riesiges Thema werden. Daniel weiter: «Es wird spannend sein zu sehen, wer zum Schluss des Grand Prix nochmals den Einsatz der superweichen Reifen wagt. Einer der Gründe für mich, mit den weichen zu starten – wenn der Wagen zu Beginn des Grand Prix sehr schwer ist, dann geht das brutal auf die Reifen. Zum Schluss eines Rennens ist der Wagen leichter, du fährst zwar schneller, aber dennoch ist die Belastung geringer, daher könnte ich mir schon vorstellen, dass einige den Einsatz von superweichen Walzen wagen.»

«Generell bin ich sehr erfreut darüber, wie konkurrenzfähig wir sind. Das ist eine Power-Strecke, die theoretisch auf Mercedes zugeschnitten sein sollte. Dennoch sind wir und Ferrari nicht weit von Mercedes weg. Ich kann mir das nur mit der Hitze erklären. In Singapur war es im vergangenen Jahr auch sehr heiss, auch dort waren wir stark. Aber natürlich war das auch das schwächste Rennen von Mercedes. Vielleicht schafft es Mercedes bei Hitze einfach nicht, das Beste aus den Reifen herauszuholen.»

«Dazu kommt, dass wir vom Motor her schöne Fortschritte gemacht haben. Ich glaube, dass Renault hier auf Augenhöhe mit dem Motor von Ferrari liegt.»

Erwartet Ricciardo, dass früher oder später Lewis Hamilton in seinem Rückspiegel auftaucht? Daniel grinst: «Ich hoffe nicht! Nein, wenn wir unsere Arbeit richtig machen, dann sollten wir einen Rang unter den besten Fünf erreichen, und es dürfte für Lewis ein hartes Stück Arbeit sein, von ganz hinten so weit vorzustossen.»

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Dort finden Sie News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 18.01., 21:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 21:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 18.01., 22:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 18.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE