Krummenacher: «Bestes Saisonergebnis»

Von Markus Lehner
MotoGP 125 ccm
Randy Krummenacher: In Brünn besser als Rang 6?

Randy Krummenacher: In Brünn besser als Rang 6?

Der Schweizer 125er-Pilot Randy Krummenacher (20) tankte in den heimischen Bergen Energie für die zweite Saisonhälfte.

Randy Krummenacher, WM-Neunter der 125er-WM mit 63 Punkten, hat die Sommerpause in der Motorrad-WM für einen längeren Aufenthalt in der faszinierenden Bergwelt des Engadins im Schweizer Kanton Graubünden genutzt. Dort hat er in entspannter Atmosphäre und bei ausgedehnten Bergwanderungen die notwendige Energie für den zweiten Teil der Saison 2010 getankt.

Der Schweizer Aprilia-Pilot des Stipa-Molenaar-Racing-Teams konnte dabei auch seine Verletzungen am linken Handgelenk und am rechten Knie auskurieren, ohne dabei ärztliche Behandlung in Anspruch nehmen zu müssen.

Vor dem Brünn-GP wird Krummenacher einer der Stars bei der dritten Auflage von «MotoGP meets Vienna» sein. Am Mittwoch, 13. August, werden er und ein Dutzend seiner Kollegen aus allen drei Grand-Prix-Klassen auf der Wiener Ringstrasse für die Fans am Gasgriff drehen.

2007 gelang Krummenacher in Brünn mit dem sechsten Startplatz und Rang 9 im Rennen sein bislang bestes Ergebnis in Tschechien. «Nach der erholsamen Woche in der Abgeschiedenheit der Bergwelt bin ich richtig hungrig auf die zweite Saisonhälfte. Ich fühle mich nach dieser zweiwöchigen Pause sehr ausgeruht und hoffe, dass wir an diesem Wochenende gut dastehen werden. Ich bin sehr zuversichtlich, dass uns das beste Saisonergebnis gelingen wird. Unsere Leistung auf dem Sachsenring hat uns viel Auftrieb gegeben. All das nehme ich in die zweite Saisonhälfte mit.»

Die besten Ergebnisse von Krummenacher in der Saison 2010 waren bisher drei sechste Ränge bei den GP von Doha, Mugello und Assen.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 10:50, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 11:25, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • So. 20.09., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 12:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna Moto2
  • So. 20.09., 12:15, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 20.09., 12:30, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • So. 20.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
  • So. 20.09., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 13:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
7DE