Terol: «Extra-Motivation»

Von Markus Lehner
Nicolas Terol: 23 Punkte hinter Marc Marquez

Nicolas Terol: 23 Punkte hinter Marc Marquez

In Indianapolis feierte der Spanier Nicolas Terol vor zwei Jahren seinen ersten Grand-Prix-Sieg. Dieses Wochenende will er erneut ganz oben auf dem Podest stehen.

Der Grand Prix der 125er-Klasse 2009 in Indianapolis war spannend bis zur letzten Kurve. Eine fünf Fahrer starke Gruppe hatte sich abgesetzt, jeder rechnete sich Siegchancen aus. [* Person Nicolas Terol *] hatte fast das gesamte Rennen geführt, den Sieg aber durch einen wilden Rutscher in der letzten Runde verspielt. Pol Espargaro siegte vor Bradley Smith und Simone Corsi, während Terol und der spätere Weltmeister Julian Simon das Podest knapp verpassten.

Der Bancaja-Aspar-Aprilia-Pilot Terol, der wegen einer beim Barcelona-GP erlitttenen Rückenverletzung auf dem Sachsenring aussetzen musste, ist nach seinem überlegenen Sieg in Brünn wieder näher an die WM-Spitze herangerückt. Nur noch 23 Punkte trennen den WM-Dritten vom an der Schulter verletzten WM-Leader Marc Marquez, lediglich acht Punkte fehlen ihm bis zu Pol Espargaro.

«Nach dem Ausheilen der Rückenverletzung und dem Sieg in Tschechien bin ich topmotiviert für den Grand Prix von Indianapolis. Ich war in Brünn in sämtlichen Trainings und auch im Qualifying an der Spitze dabei, im Rennen lief alles perfekt», erzählt Terol, der den zweitplatzierten Espargaro um mehr als zwanzig Sekunden distanzierte. «In Indianapolis habe ich vor zwei Jahren meinen ersten Grand Prix überhaupt gewonnen, das bedeutet eine Portion Extra-Motiviation für mich. Ich bin körperlich und mental in Topform, wir wollen wieder um den Sieg mitkämpfen.»

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 16:10, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 22.10., 17:05, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Fr.. 22.10., 17:50, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr.. 22.10., 18:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis der USA 2021
  • Fr.. 22.10., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 22.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 22.10., 20:30, Eurosport 2
    ERC All Access
» zum TV-Programm
2DE