Red Bull Rookies Cup 2016 mit zwei Deutschen!

Von Sharleena Wirsing
Red Bull Rookies
Mit Matthias Meggle und Kevin Orgis schafften es zwei deutsche Talente in den Red Bull Rookies Cup 2016. Sie setzten sich beim Selektionsevent in Guadix gegen Rivalen aus aller Welt durch.

103 schnelle Teenager aus 27 Ländern reisten zum dreitägigen Selektionsevent des Red Bull MotoGP Rookies Cup 2016. Nur neun Fahrer aus acht Ländern konnten in den Cup aufgenommen werden. Darunter befanden sich auch zwei deutsche Talente: Matthias Meggle und Kevin Orgis.

2015 fuhr der 15-jährige Meggle aus Reicholzried im Allgäu mit dem erfolgreichen Freudenberg Racing Team in der IDM Moto3 Standard den Vizemeistertitel ein. Orgis, der ebenfalls 15 Jahre alt ist, gewann 2015 den Moriwaki 250 Junior Cup.

Die zehnte Saison des Red Bull Rookies Cup startet Ende März 2016 mit einem dreitätigen Test. Dann werden sich die neun Neulinge erstmals gemeinsam mit den 15 anderen Rookies auf die KTM RC 250 R Moto3-Bikes schwingen.

Der diesjährige Rookies-Cup-Sieger Bo Bendsneyder schaffte durch seine Leistungen den Sprung in die Weltmeisterschaft. Er wird 2016 in der Moto3-WM für das Team Red Bull KTM Ajo antreten.

Der ehemalige Red Bull Rookie Johann Zarco gewann in diesem Jahr den Moto2-Weltmeistertitel. Danny Kent, der ebenfalls ein Ex-Red Bull Rookie ist, hat beste Chancen auf den Moto3-Titel.

Diese neun Fahrer wurden in den Red Bull Rookies Cup 2016 eingeladen:

Steward Garcia - Kolumbien
Manuel González - Spanien
Alexandre Juanes - Frankreich
Sean Kelly - USA
Matthias Meggle - Deutschland
Kevin Orgis - Deutschland

Filip Salač - Tschechien
Victor Steeman - Niederlande
Kevin Zannoni - Italien

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.02., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 01:05, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So.. 28.02., 02:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:10, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
4DE