Marijan Griebel ist Deutscher Rallye-Meister 2018

Von Toni Hoffmann
DRM

Marijan Griebel und Beifahrer Alex Rath haben es beim Finale der Deutschen Rallye-Meisterschaft in Bayern geschafft. Die beiden Peugeot-Piloten sind die neuen Deutschen Rallye-Meister.

Großer Jubel beim Peugeot Romo Team. Der zweite Platz bei der ADAC 3-Städte-Rallye reichte Marijan Griebel und Beifahrer Alex Rath, um sich den Titel in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) 2018 zu sichern.

Auch beim Saisonfinale lieferte sich das Peugeot-Duo ein packendes Duell mit seinem Dauer-Konkurrenten Dominik Dinkel (Škoda), schaltete aber zur Halbzeit der Rallye bewusst einen Gang zurück, um den zweiten Platz souverän abzusichern. Das Ergebnis reichte, um die nötigen Punkte für den Gewinn der Meisterschaft einzufahren.

«Die Rallye war für uns nicht einfach, denn wir konnten fast nur noch verlieren», beschreibt Marijan Griebel die besondere Herausforderung, als Meisterschaftsführender in die letzte Rallye des Jahres zu starten. «Doch wir konnten uns erneut auf unser Team und unseren Peugeot 208 T16 verlassen. Jetzt bin ich überglücklich, dass wir den Titel gewinnen konnten.»

Nach einem schwierigen Saisonbeginn hatte das Peugeot Romo Team in den letzten Monaten einen beeindruckenden Kampfgeist bewiesen und mit einer Serie von drei Siegen den Weg zur Meisterschaft geebnet. «Zur Halbzeit der Saison lagen wir fast hoffnungslos zurück. Aber wir haben nie aufgegeben und hart weiter gearbeitet. Deshalb freue ich mich besonders für Peugeot und unseren Teamchef Ronald Leschhorn», sagte Marijan Griebel.

Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland, war entsprechend stolz auf die Leistung der Löwen-Truppe: «Ein großartiger Erfolg für das gesamte Team. Wir haben in dieser Saison einen starken Mannschaftsgeist bewiesen und dieses Ergebnis ist der verdiente Lohn für die Mühen aller Beteiligten. Herzlichen Glückwunsch!»

Abgerundet wird die erfolgreiche ADAC 3-Städte-Rallye durch einen weiteren starken Auftritt von Roman Schwedt. Das Peugeot-Toptalent eroberte zusammen mit seinem Beifahrer Christoph Gerlich erneut das Podium eines DRM-Laufs und erreichte in der Endwertung den dritten Platz.

Der Fernsehsender n-tv zeigt immer sonntags nach der Rallye das halbstündige Magazin «PS - Deutsche Rallye-Meisterschaft». Die Berichterstattung über die ADAC 3-Städte-Rallye wird am Sonntag, 21. Oktober ab 7:30 Uhr ausgestrahlt und am 27. Oktober 2018 um 9:30 Uhr wiederholt. In der n-tv Mediathek kann man das Magazin zu jederzeit anschauen.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm